Vallarta Gardens – relaxter Luxus!

So oft schon fuhr ich daran vorbei, aber was sich hinter diesem üppigst bepflanzten tropischen Vorgarten verbarg ahnte ich nicht. Bis ich die Einladung eines lieben Bekannten erhielt, der nun Operations Manager im Vallarta Gardens Resort ist.

Ich fuhr also von der lauten Hauptstrasse in La Cruz de Huanacaxtle an der Riviera Nayarit ab und stand nach wenigen Metern durch eben diesen tropischen Vorgarten an einem dezenten Holzportal. Der Pförtner wies mir den Weg zum Gästeparkplatz und dort erwartete mich bereits ein Golfkart um mich in die Anlage zu fahren.

Ein sanft zum Meer hin abfallendes Gelände, gepflegter Rasen, jahrhunderte alte Bäume mit enorm ausladenen Ästen spenden Schatten, die mit Flusskiesel befestigte Strasse führt an einigen Villen vorbei bis hinunter zum Strand.

Vallarta Gardens, La Cruz de Huanacaxtle by Vallartina

Nur 45 Villen stehen in dieser privaten Anlage, eingebettet in einen Park oder botanischen Garten. Den Villenbesitzern, die die Häuser entweder im Volleigentum oder als Teilbesitzer kaufen können, steht eine breite Palette an Annehmlichkeiten zur Verfügung: beste Verpflegung im Restaurant der Anlage mit Frühstücks- und Mittagsbüfet, spezielle Dinner-Abende, Strand-Café, privater Beach, Spa, Fitness-Raum mit Ruhe-Oasen mit kleinem, intimen Innen-Pool, Massagen am Strand

Vallarta Gardens Beach, La Cruz de Huanacaxtle, Riviera Nayarit

Das Resort macht seinem Namen „Gardens“ wirklich alle Ehre: grosszügig angelegte Spazierwege durch eine mit traumhaften tropischen Blütensträuchern und seltenen Palmenarten bepflanzte Landschaft  führen zu schattigen Sitzgruppen und Tischen an denen man in kleiner Runde plaudern oder eine Runde Schach spielen kann. Verschiedene kleinere Swimming Pools laden ein, in kleiner Gruppe ungestört und ganz privat zu plantschen

Vallarta Gardens, Villa

Vallarta Gardens, zentraler Pool

oder man verbringt einen entspannten Tag am Strand mit Blick über die Bucht.

Vallarta Gardens, Beach

Vallarta Gardens Blick auf die Bahía de Banderas

Das Ambiente in der gesamten Anlage ist sehr auf Privatsphäre, gepaart mit entspanntem Luxus und persönlicher Kundenbetreuung ausgerichtet. Ein Ort der Erholung, Entspannung mit hohem Wohlfühl-Faktor.

In naher Zukunft werden auch Apartments zur Anlage hinzu gefügt, und das Resort als Boutique-Hotel geführt werden. Und wer jetzt Lust auf mehr hat, bitte hier geht es zur Web-Page mit Infos (engl.) und vielen weiteren Fotos:  http://www.vallartagardensresort.com

 

Advertisements

Que onda, Vallarta?

Was geht ab in Vallarta?

Die schlechte Nachricht gleich vorweg: einer der begehrtesten Junggesellen unserer Stadt, Bürgermeister Chava González ist nicht mehr zu haben: heiratete er doch glatt seine Jennifer und zerstörte die Hoffnungen hunderter bildhübscher Vallartenserinnen! 

Noch dazu durften wir nur Fotos seiner standesamtlichen Heirat in der Boulevard-Presse bewundern, denn so richtig mit Glamour und Gloria, also kirchlich, fand irgendwo unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt! Na sowas!

Einigen Leuten muss dies irgendwie gar nicht gefallen haben, bekam er doch noch während seiner Flitterwochen ganz lausige Presse (man könnte es ja fast virtuelle Watschen) nennen, weil er unseren Malecon in einer Nacht- und Nebelaktion abreissen und planieren liess! Kaum waren die Arbeiten 2 Wochen lang in vollem Gange, schon regte sich massiver Widerstand in Teilen der Bevölkerung, die ihren alten Malecon wieder zurück haben wollten. Klar, war ein bisschen zu spät, aber Protest ist Protest und muss erlaubt sein!

Hatten die an der Malecon-Flaniermeile gelegenen Geschäfte und Restaurants vor den Abbruch-Arbeiten im Mai nur magere Besucherströme zu vermelden, reiben sich jetzt allerdings einige Bistros und Kneipen die Hände: Baustellen-Tourismus ist angesagt! Wahrscheinlich sitzen  alle Abbruch-Gegner jetzt im Schichtbetrieb entlang des Malecons um zu überprüfen, ob auch wirklich ordentlich Abwasser-Rohre und Überflutungsschächte eingebaut werden! Vertrauen ist vielleicht gut, Kontrolle ist besser!

Dieser Tage fanden und finden sich alle möglichen ganz wichtigen Leute in Konferenzen und Kongressen hier ein! Die Bosse von US-Airways verkünden stolz, neue, günstige und mehr Direktflüge u.a. aus Phoenix, Arizona und Charlotte, North-Carolina nach Vallarta einzuplanen und werden künftig bis zu 30 Flieger pro Woche schicken.

Reiseveranstalter wollten ebenfalls ihre Kongresse hier haben und so flogen  zuerst ein paar hundert Incentive-Reiseagenturen zu einer Konferenz hier ein, nationale und internationale Kardiologen wollten gleichzeitig auch in Strandnähe konferieren und Elite-Traveler schicke dutzende Hotelprüfer, die die gesamte Küste von Süd nach Nord auf der Suche nach den exklusivsten Resorts abklapperten, alle zusammen reduzierten die download-speed im Internet  merklich.

Da war es schon angenehmer, als der Karat Vodka Wettbewerb der Barkeeper stattfand, die strapazierten zumindest nur die Kehlen der Anwesenden!

Für Kultur sorgten die Japanischen Pauken-Trommler Okinawa Drums,

Okinawa Drums, Foto Visit Vallarta

Augenzeugen-Berichten zufolge sollen die Fensterscheiben im Teatro Vallarta vibiriert haben!

Das Staatsballett Georgiens legte sich richtig ins Zeug und sorgte für nicht weniger Begeisterung, wollte man doch dem Bolschoi-Ballett, das erst kürzlich wieder hier gastierte, zeigen dass man auch kann!

Georgisches National Ballett, PV

Irgendwie vertragen sich Mexiko und Russland, klar auch Georgien, ballett-mässig sehr gut, wurde doch erst im Juni d.J. in Moskau die mexikanische Ballerina Sonia Amelio mit der Pushkin-Medaille durch den russischen Präsidenten Dimitri Medvedev ausgezeichnet! Und zeitgleich wurde für nächstes Jahr eine Steigerung um 400 % des russischen Tourismus in Mexiko angekündigt! Ich weiss ja nicht, ob das jetzt was mit Ballett zu tun hat, aber schau, schau! Die Russen kommen!

Das jährliche Gay-Festival ging in den ersten Juli-Tagen bunt, laut und lustig über die Bühne bzw. die Strände der South-Side

Turtles LivePuntaMita

während an den ruhigeren Stränden in Punta de Mita die ersten kleinen Baby-Seeschildkröten über den Sandstrand in den Pazifik krabbelten.

Eine neue Miss Vallarta wurde auch wieder gewählt , jaja Vallarta hat schon sehr hübsche Töchter!

Miss Vallarta Pageant 2011

Und damit in der City alles gesittet und touristenfreundlich zugeht, wurde die Touristen-Polizei aufgerüstet! Jawoll! Jetzt laufen sie wenigstens nicht mehr mit diesen Pseudo-Tropenoutfits a la Livingstone herum! Nein, jetzt haben wir eine FTP: Fahrradtouripolizei! Schneidig, oder?

Tourismus-Polizei Puerto Vallarta

 

 

 

 

 

 

 

 

Und ich war mal wieder zur falschen Zeit am falschen Ort:

Mario Lopez aka AC Slater posierte in Punta de Mita tagelang! Und ich war mal wieder nicht dort! Vielleicht sollte ich umziehen? —-    Brille aufsetzen oder Bild anklicken:

Mario Lopez Punta de Mita, Nay.