the Heat is on!

Die heissen Sommermonate haben begonnen; als ob 33°C und enorme Luftfeuchtigkeit nicht genug wären, stürmt draussen auf dem Pazifik Hurrikan Amanda mit heftigen 220 km/h Windgeschwindigkeit, Böen bis 260 km/h, und treibt zusätzlich schwül-heisse Luft auf’s Festland. Amanda wird uns wohl ordentlich Regen bringen.

Diese Treibhaus-Hitze kann selbst Ente auf die Palme bringen:

Ente

Die Schwimmhäute sind irgendwie nicht so für Palmwedel-Sitting geeignet

Ente auf Palme

eine leichte Brise, der Palmwedel schwankt, die Ente macht den Flieger

Angenehme Woche mit erträglichen Temperaturen wünsche ich!

 

Hitze ist ….

…wenn sich Fledermäuse bei vollem Sonnenschein in den Pool stürzen!

Aktuell: 33 Grad,C und 70 % Luftfeuchtigkeit = Saunafeeling.

Fledermaus beim Baden

Wann ist Schwitzen gesellschaftsfähig?

Regenzeit: 30 bis 35 Grad, mindestens 75 % Luftfeuchte, also Sauna-Feeling.

Es ist ja keineswegs so, dass man nicht ausgerüstet wäre! Die Handtasche muss während der Sommermonate allerdings  schon eine XL-Grösse haben, denn abgesehen von den üblichen Requisiten schleppt Frau doch einige Extras mit sich herum.

Der spanische Fächer ist Pflicht. Allerorten wird gewedelt was das Armgelenk eleganterweise hergibt, manchmal wird’s auch etwas hektischer. Feuchte Erfrischungstücher im Doppelpack gehören ebenso zur Grundausstattung wie Taschentücher und wasserfester Mascara.  Eine Flasche Kölnisch oder Duftwasser hat ebenso einen Stammplatz wie ein, zwei kleine Frottee-Tücher – die kommen dann zum Einsatz wenn alle vorgenannten Produkte versagen. Der Renner der Saison ist allerdings ein kleiner, batteriebetriebener Hand-Ventilator!

Männer tun sich da meist etwas schwerer, diese unsäglichen Handgelenksbeutel sind ja zum Glück in der Versenkung verschwunden.  Das Taschentuch aus der Hosentasche muss reichen! Ansonsten heisst es: Haltung bewahren!

Richtig hart um Haltung zu bewahren wird es nach jeder klimatisierten Autofahrt. Man hat buchstäblich den Eindruck beim Aussteigen einen Ofen zu betreten. Vom Supermarkt, der Shopping Mall, dem klimatisierten Restaurant auf die Strasse: da braucht es keine drei Minuten und die Schweisstropfen bilden Ströme! Und die sieht man über kurz oder lang wenn sie sich durch den Stoff des Kleides, der Bluse, des Hemds gesaugt haben! Schick ist anders.

Vor ein paar Tagen war ich zu einer Eröffnungs-Party eingeladen: GolfAkademie,  der Event natürlich auf dem Golfplatz. Die grossen schattenspendenden Party-Zelte, die Stand-Ventilatoren, das Gruppenwedeln mit spanischen Fächern oder Prospekten, nichts half und die eiskalten Drinks sorgten nur noch für weitere Schweissausbrüche!

Und so standen wir ca. 100 Leute mit feuchten Hemdkrägen, Kleider- und Blusenrücken herum, schnappten nach Luft und hofften auf eine kleine Brise und ich fragte mich tatsächlich ob in solchen Situationen, bei solchem Klima Schwitzflecken entschuldbar sind?

Wie seht ihr das und was macht ihr um kühl zu bleiben?

Der Berg ruft …

…genauer gesagt, es rief die Sierra Madre Occidental.

Der Urlaub war leider viel zu kurz, so faulenze ich – back in the open-air-Sauna – an der Riviera Nayarit-Küste noch etwas.

 

 

35 – 90 – 0

In meinen Träumen – oder sind es schon  Halluzinationen? –  sieht mein absoluter Wunschgarten  mittlerweile so aus:

 

by Vallartina

Die Realität liest sich aber ganz anders:

 

PV Wetter

Ach so:

35 – Grad im Schatten

90 –  Prozent Luftfeuchtigkeit

0 – Null Wind!

S a g t      m ir    w a s     K ü H L E S!!!!!!