Schlemmerland gefunden!

Kürzlich wurde ich eingeladen, meine VIP-Karte für ein tolles Resort in Nuevo Vallarta in Empfang zu nehmen und bei dieser Gelegenheit auch gleich den neuesten Gourmet-Tempel in der Anlage zu besichtigen. Klar, dass ich dort hin musste!

Die Begrüssung fiel schon mal nicht schlecht aus: eine Flasche Rotwein, nicht von schlechten Reben, eine kurze Fahrt mit dem Elektro-Cart   (Bilder zum Vergrössern bitte anklicken)

Und schon ging es zur neuen La Plaza im Mayan Palace, Nuevo Vallarta, eine wunderschön angelegte Ferien-Anlage

Gartenanlage, Mayan Palace

La Plaza, Mayan Palace, Nvo. Vallarta

La Plaza, Mayan Palace, Nvo. Vallarta

Ein kurzer Bummel durch die Mode-Boutique

und das stand ich da:

Macarrons

und Kunstwerke gab’s noch mehr

Schoko-Art

und kaufen kann man’s natürlich auch:

Pralinés

 

Art Chocolatier Mayan palace

Törtchen  1

Guten Käse gibt’s auch

Käse Theke

Natürlich werden auch Delikatessen wie Serrano-Schinken, direkt von der Keule geschnitten, italienische Mortadella und andere frische Wurstwaren angeboten. Diese Würstchen hier duckten sich eher bescheiden in einem Regal

???????????????????????????????

Aber ich wurde schon wieder magisch von der Schokolade angezogen

???????????????????????????????

und bevor ich mich dort um einen Job als Schokoladen-Testesser bewerben würde, entschied ich mich doch für einen Besuch im Statuen-Tempel des Grand Mayan

Statuen Tempel Grand Mayan 1

???????????????????????????????

Die Statuen sind übrigen soooo gross

Statue Grand Mayan

Einzelheiten und weitere Informationen über die Ferien-Anlage gibt es hier:  http://www.mayanpalace.com/nuevo-vallarta

 

 

Advertisements

Da hab‘ ich aber was angefangen….

Mein Sohnemann glaubte bislang ein Gourmet zu sein. Schön und gut, Mutti kocht was das Zeugs hält und freut sich, wenn’s schmeckt.

Dann lief im TV eine Serie „Hell’s Kitchen“. Gordon Ramsay brüllt sich durch’s Programm und treibt einige Chefkoch-Aspiranten in den gastronomischen Wahnsinn. Junior war amüsiert und zog sich über Ramsay alles an Koch-Videos rein, die er im Web fand. Und dann kam der Tag, als er diverse Ramsay-Rezepte ausdruckte und mir auf den Tisch legte: Entenbrust mit Stachelbeer-Sauce, Roastbeef mit Rotwein-Sauce usw. „Das sollten wir mal machen“, meinte er strahlendst.

„Wir?“  –  „Naja, also…jetzt nicht so direkt WIR…“

Oh doch, da kannte er mich aber schlecht! Mein Plan war, zuerst mit den Entenbrüstchen anzufangen, ihm möglichst viel Arbeit aufzuhalsen, dann würde seine Euphorie schnell verfliegen…

Meist kommt es bekanntlich anders. Richtig! Vallartinito arbeitete sich systematisch durch Ramsays Rezept. Selbst die Mengen-Umrechnung von cups in ml und gr des englischsprachigen Rezeptes waren kein Thema. Und die Tatsache, dass wir hier keine Stachelbeeren bekommen schreckte nicht, denn Stachelbeeren sind sauer, also brauchen wir eine andere saure Frucht, gut, wie nehmen arandanos (Moosbeeren), beschloss er.

Fazit: voller Erfolg! Und nun glaubt Vallartinito, dass er durchaus Chef-Qualitäten habe.

Als nächstes machte er sich an’s Roastbeef

Junior bereitet Roast Beef

Roast Beef al Junior

Wiederum voller Erfolg, saftig, kräftig im Geschmack und die Rotwein-Sauce war einfach genial.

Junior liebt auch Pasta. Also schleppte er kürzlich den Pasta-Aufsatz für die Küchenmaschine nach Hause:

Junior Chef

Im Moment arbeitet er übrigens an Beurre Café de Paris! 17 Zutaten zähle ich bisher, rund um die Spüle sieht es auuuussssss…….

(Wollt Ihr wirklich wissen, wer anschliessend die Küche sauber macht?)

 

Wer kommt zum Kaffee?

Vallartinas Nuss-Schnittchen

Vallartinas Nuss-Schnittchen

 

Luftig-fluffige Nussschnittchen mit Natillas-Creme und Erdbeerchen. Espresso oder eiskalter Frappuccino?

Serviert wird am Pool…     smile

 

La Cruz de Huanacaxtle, Nayarit Mexiko

Im nördlichen Bogen der Bahía de Banderas liegt das kleine Städtchen La Cruz de Huanacaxtle, bis vor wenigen Jahren ein kleines, verträumtes Fischerörtchen, mittlerweile jedoch der Ort mit der neuesten Yachtmarina an der Riviera Nayarit, der sich jedoch noch genug Lokalkolorit erhalten konnte.

Marina La Cruz de Huanacaxtle by Marina Riviera Nayarit

Marina La Cruz de Huanacaxtle by Marina Riviera Nayarit

La Cruz ist immer einen Ausflug wert!

(Bild zum Vergrössern anklicken)

La Cruz de Huanacaxtle by Vallartina

La Cruz de Huanacaxtle by Vallartina

 

Das Städtchen ist ein beliebter Ausgangsort für Hochseefischen, selbstverständlich werden alle Wassersportarten angeboten, kleine Lädchen und Boutiquen laden zum Bummeln ein.

Restaurants gibt es auch reichlich, vom Taco-Stand und der Birreria an der Ecke bis hin zu Spezialitäten-Restaurants, wie z.B. das Frascati mit seinen italienischen Spezialitäten.

Restaurant Frascati, La Cruz de Huanacaxtle

Restaurant Frascati, La Cruz de Huanacaxtle

Sehr empfehlenswert im Frascati ist jederzeit die hausgemachte Pasta, immer frisch und ganz lecker!

Restaurant Frascati, hausgemachte Pasta

Wie wäre es mit einem Salat?

Frascati La Cruz de Huanacaxtle, Ensalada de peraoder Jumbo Shrimps mit Fines Herbes?

Restaurant Frascati La Cruz, Gamberoni

Nach dem Abendessen ein kleiner Bummel durch die Gassen von La Cruz. Man kommt gerade bis zur nächsten Strassenkreuzung da hört man ein Liedchen „el panadero con el pan….“ (der Bäcker mit dem Brot) und noch bevor man ihn sieht, zieht schon ein Duft von Zucker und Zimt durch die Gasse und dann sieht man ihn, Manuel, el panadero und sein Lieferwagen

Manuel el Panadero, Lieferwagen

schon kommen die Kunden

Manuel el Panader, La Cruz de Huanacaxtle

Rund ein Dutzend Leute arbeiten zusammen, so erzählt er. Ein paar Frauen backen die panques, curasants und das süsse Brot, andere sind für die frittieren schmalzgebackenen Leckereien zuständig, Austräger und zwei Ausfahrer hängen auch noch an diesem Familiengeschäft.

Manuel el Panadero in La Cruz

Ein paar Minuten bleibt er an jeder Kreuzung stehen, der Lautsprecher und sein Liedchen locken weitere Naschkatzen an, bis spät in die Nacht hinein fährt er, aber ab 20 Uhr muss der Lautsprecher ausgeschaltet sein: Lärmschutz a la mexicana, meint er.

Und auch für uns wird es Zeit, einen schönen Tag und Abend in La Cruz ausklingen zu lassen – zurück nach Hause!

 

Süsses Mitbringsel: Aguamiel de Maguey

Aguamiel de Maguey ist ein aus Agavensaft hergestelltes Sirup ohne jegliche Zusatzstoffe. Bereits die Azteken stellen ‚tlachique‘  her, den fermentierten Saft aus 12jährigen Agavenherzen.

Der Geschmack des Agaven-Sirups erinnert ein bisschen an Ahornsirup, eine leichte malzige Note gibt eine unverwechselbare herbe Süsse. Verdünnt mit kaltem Wasser ergibt der Sirup ein erfrischendes Getränk.  Ein paar Tropfen auf Waffeln, Eiscreme und andere Süssspeisen geben eine besondere Geschmacksnote.

Ein Familienbetrieb, der sich seit 30 Jahren auf organischen Anbau der Maguey, also Agaven, aber auch diverser Obstsorten spezialisiert hat, ist die Villa de Patos in Coahuila, deren Produkte aber auch in Supermärkten und diversen lokalen Geschäften verkauft werden (1 Fläschchen für ca. 3 Euro)

Diabetiker mag das Zucker-Profil des Aguamiel interessieren:  >click

Villa de Patos bietet aber auch Marmeladen, Gelees, Käse, Smoothies einzeln, oder in Geschenksets an.

Villa de Patos Geschenkkorb

So, ich geb jetzt Sahne auf meinen Apfelkuchen und etwas Aguamiel!