Da hab‘ ich aber was angefangen….

Mein Sohnemann glaubte bislang ein Gourmet zu sein. Schön und gut, Mutti kocht was das Zeugs hält und freut sich, wenn’s schmeckt.

Dann lief im TV eine Serie „Hell’s Kitchen“. Gordon Ramsay brüllt sich durch’s Programm und treibt einige Chefkoch-Aspiranten in den gastronomischen Wahnsinn. Junior war amüsiert und zog sich über Ramsay alles an Koch-Videos rein, die er im Web fand. Und dann kam der Tag, als er diverse Ramsay-Rezepte ausdruckte und mir auf den Tisch legte: Entenbrust mit Stachelbeer-Sauce, Roastbeef mit Rotwein-Sauce usw. „Das sollten wir mal machen“, meinte er strahlendst.

„Wir?“  –  „Naja, also…jetzt nicht so direkt WIR…“

Oh doch, da kannte er mich aber schlecht! Mein Plan war, zuerst mit den Entenbrüstchen anzufangen, ihm möglichst viel Arbeit aufzuhalsen, dann würde seine Euphorie schnell verfliegen…

Meist kommt es bekanntlich anders. Richtig! Vallartinito arbeitete sich systematisch durch Ramsays Rezept. Selbst die Mengen-Umrechnung von cups in ml und gr des englischsprachigen Rezeptes waren kein Thema. Und die Tatsache, dass wir hier keine Stachelbeeren bekommen schreckte nicht, denn Stachelbeeren sind sauer, also brauchen wir eine andere saure Frucht, gut, wie nehmen arandanos (Moosbeeren), beschloss er.

Fazit: voller Erfolg! Und nun glaubt Vallartinito, dass er durchaus Chef-Qualitäten habe.

Als nächstes machte er sich an’s Roastbeef

Junior bereitet Roast Beef

Roast Beef al Junior

Wiederum voller Erfolg, saftig, kräftig im Geschmack und die Rotwein-Sauce war einfach genial.

Junior liebt auch Pasta. Also schleppte er kürzlich den Pasta-Aufsatz für die Küchenmaschine nach Hause:

Junior Chef

Im Moment arbeitet er übrigens an Beurre Café de Paris! 17 Zutaten zähle ich bisher, rund um die Spüle sieht es auuuussssss…….

(Wollt Ihr wirklich wissen, wer anschliessend die Küche sauber macht?)

 

Keine Corinna unter dieser Nummer!

Niemand bestreitet, dass das Telefon das Leben erleichtern, vereinfachen kann. Wenn aber mein Telefon über 30 Mal am Tag von derselben Nummer angerufen wird, nenne ich das Telefon-Terror!

Es fing vor etwa 3 Monaten an: es klingelt, eine automatische Ansage bittet, sich doch mit der Bank XYZ umgehend in Verbindung zu setzen. Ich habe aber keine Geschäftsbeziehung mit Bank XYZ, lege auf. Die Anrufe häufen sich. Wieder die Bank XYZ. Eine regelmässige Anruf-Welle setzt ein, 3 x wöchentlich, jeweils etwa 5 bis 8 Anrufe über den Tag verteilt.

Die Automatische Ansage bietet mir keine Möglichkeit, richtig zu stellen, dass die wohl die falsche Nummer anrufen, Rückruf-Versuche enden im Nirvana einer Endlos-Musikschleife. Dann ändert sich das Anruf-Verhalten: die gleiche Rufnummer aber eine nette Stimme bittet , mit Frl. Corinna X zu sprechen. Ah! Endlich kann ich also dringendst auf die Frau einreden, versuche, ihr klar zu machen: unter dieser Nummer keine Corinna!!! Sie dankt, will die Nummer checken lassen. Aber die Anrufe gehen weiter.

Ab Anfang April kamen die Anrufe täglich, meist 10 bis 12 mal von eben derselben Nummer. Wieder einmal meldet sich eine menschliche Stimme, wieder erkläre ich: ICH BIN NICHT CORINNA! Was um Himmels willen wollt Ihr denn? Ja, man rufe im Auftrag der Bank XYZ an, die Corinna sollte sich dringendst dort melden. Am nächsten Tag, der Terror ging weiter, konnte ich von der Anruferin wenigstens den kompletten Namen des Fantoms Corinna erfahren und auch, dass sie in meiner Gegend wohnte.

Kurze Goo.gle Suche ergab, die liebe Corinna wird in einem Online-Telefonbuch mit meiner !! Telefon-Nummer angegeben, die Adresse dazu konnte jedoch nicht stimmen: im angegebenen Ort gab’s ihre Strasse gar nicht.

So, ich war stinkesauer, fuhr in die örtliche Filiale der Bank XYZ, stampfte zum Filialleiter und erzählte ihm mal was über Telefon-Terror. Ja, also er bedauerte das, aber abstellen könnte er das nicht. Denn die Corinna sei, so sagt sein Computer, keine Kundin bei Bank XYZ in Mexiko! Und! die Nummer von der dieser Anrufe kommen sei ein Inkasso-Institut. Und wenn die die Corinna suchen, dann bleiben die auch dran, und wie!

Nochmals eine kleine Internet-Suche, ich finde prompt mehr Hinweise auf Corinna, sogar mit Handy-Nummer-Kontakt. Kurzer Anruf dort: Sorry, Corinna ist heute nicht da, aber bitte hier ist ihre private Handy-Nummer. Danke!

Klar rufe ich sofort ihr Handy an, bekomme nur die Voice-Mail, hinterlasse eine Nachricht. Kurz später der Rückruf von einem Mann, nee, also die Corinna sei in Kanada, er habe nur ihr Handy abgekauft, nix Genaues wüsste er auch nicht.

Die Anrufe des Callcenters/Inkasso gingen weiter. Schliesslich wieder eine menschliche Stimme, die mit Corinna reden will. Der sagte ich dann, die sei wohl nicht mehr in Mexiko, sondern in Kanada, sie sollen mich endlich in Ruhe lassen. Nun wollte die Stimme von mir wissen, wieso ich das weiss und ich sagte, 5 Minuten googlen, und ich hatte ihre Handy-Nummer gefunden. Nun wurde sie aggressiv: gib mir die Nummer! Und ich sagte „such sie Dir selbst“! und legte auf.

Und nun war die Hatz eröffnet: 20, 25, 30 Anrufe am Tag! Ich rief bei der Polizei an, einziger Ratschlag: ändere Deine Nummer. An einzelnen Tagen hängte ich schlicht das Telefon aus, um mal ein paar ruhige Stunden zu haben, denn die Anrufe gingen von 7.30 Uhr morgens bis etwa 22 Uhr! Jedoch hatte ich anschliessend den Anrufbeantworter voll, wenn ich das Telefon wieder anschloss….

Vor zwei Wochen gab ich auf. Meine neue Telefon-Nummer wird nicht veröffentlich und wird hoffentlich nicht nochmal für eine faule Adressen-Angabe missbraucht!

Und Corinna: fahr zur Hölle! Wie es aussieht, bist Du eine Betrügerin!

 

 

Gerüstet für ein entspanntes Osterwochenende?

Happy Ostern

Eier sind gefärbt, Kühlschrank ist voll. Ich richte mich mit der Familie auf ein relaxtes langes Osterwochenende im Haus und Garten ein. Die Stadt war heute schon brechend voll mit Touristen, gut für die Wirtschaft, schlecht für uns. Also bleiben wir so gut wie geht bestens versorgt zuhause und geniessen das Superwetter.

Wünsche Euch allen ein herrliches Osterfest, entspannt Euch, geniesst die freien Tage – wir lesen uns!

Frohe Ostern!

 

Mondfinsternis

Ein paar Fotos von letzter Nacht:

Mondfinsternis 1

Mondfinsternis 2

Mondfinsternis 3

Mondfinsternis 4

Mondfinsternis 5

Sorry, aber mehr gibt meine Kamera nicht her!

Wer hat noch in den Nachthimmel geguckt?

Guten Morgen!

Golfing El Tigre at sun rise

Herrlicher Morgen, gute Laune, guter Start ins Wochenende!