Da hab‘ ich aber was angefangen….

Mein Sohnemann glaubte bislang ein Gourmet zu sein. Schön und gut, Mutti kocht was das Zeugs hält und freut sich, wenn’s schmeckt.

Dann lief im TV eine Serie „Hell’s Kitchen“. Gordon Ramsay brüllt sich durch’s Programm und treibt einige Chefkoch-Aspiranten in den gastronomischen Wahnsinn. Junior war amüsiert und zog sich über Ramsay alles an Koch-Videos rein, die er im Web fand. Und dann kam der Tag, als er diverse Ramsay-Rezepte ausdruckte und mir auf den Tisch legte: Entenbrust mit Stachelbeer-Sauce, Roastbeef mit Rotwein-Sauce usw. „Das sollten wir mal machen“, meinte er strahlendst.

„Wir?“  –  „Naja, also…jetzt nicht so direkt WIR…“

Oh doch, da kannte er mich aber schlecht! Mein Plan war, zuerst mit den Entenbrüstchen anzufangen, ihm möglichst viel Arbeit aufzuhalsen, dann würde seine Euphorie schnell verfliegen…

Meist kommt es bekanntlich anders. Richtig! Vallartinito arbeitete sich systematisch durch Ramsays Rezept. Selbst die Mengen-Umrechnung von cups in ml und gr des englischsprachigen Rezeptes waren kein Thema. Und die Tatsache, dass wir hier keine Stachelbeeren bekommen schreckte nicht, denn Stachelbeeren sind sauer, also brauchen wir eine andere saure Frucht, gut, wie nehmen arandanos (Moosbeeren), beschloss er.

Fazit: voller Erfolg! Und nun glaubt Vallartinito, dass er durchaus Chef-Qualitäten habe.

Als nächstes machte er sich an’s Roastbeef

Junior bereitet Roast Beef

Roast Beef al Junior

Wiederum voller Erfolg, saftig, kräftig im Geschmack und die Rotwein-Sauce war einfach genial.

Junior liebt auch Pasta. Also schleppte er kürzlich den Pasta-Aufsatz für die Küchenmaschine nach Hause:

Junior Chef

Im Moment arbeitet er übrigens an Beurre Café de Paris! 17 Zutaten zähle ich bisher, rund um die Spüle sieht es auuuussssss…….

(Wollt Ihr wirklich wissen, wer anschliessend die Küche sauber macht?)

 

Werbeanzeigen

Wer kommt zum Kaffee?

Vallartinas Nuss-Schnittchen

Vallartinas Nuss-Schnittchen

 

Luftig-fluffige Nussschnittchen mit Natillas-Creme und Erdbeerchen. Espresso oder eiskalter Frappuccino?

Serviert wird am Pool…     smile

 

La Cruz de Huanacaxtle, Nayarit Mexiko

Im nördlichen Bogen der Bahía de Banderas liegt das kleine Städtchen La Cruz de Huanacaxtle, bis vor wenigen Jahren ein kleines, verträumtes Fischerörtchen, mittlerweile jedoch der Ort mit der neuesten Yachtmarina an der Riviera Nayarit, der sich jedoch noch genug Lokalkolorit erhalten konnte.

Marina La Cruz de Huanacaxtle by Marina Riviera Nayarit

Marina La Cruz de Huanacaxtle by Marina Riviera Nayarit

La Cruz ist immer einen Ausflug wert!

(Bild zum Vergrössern anklicken)

La Cruz de Huanacaxtle by Vallartina

La Cruz de Huanacaxtle by Vallartina

 

Das Städtchen ist ein beliebter Ausgangsort für Hochseefischen, selbstverständlich werden alle Wassersportarten angeboten, kleine Lädchen und Boutiquen laden zum Bummeln ein.

Restaurants gibt es auch reichlich, vom Taco-Stand und der Birreria an der Ecke bis hin zu Spezialitäten-Restaurants, wie z.B. das Frascati mit seinen italienischen Spezialitäten.

Restaurant Frascati, La Cruz de Huanacaxtle

Restaurant Frascati, La Cruz de Huanacaxtle

Sehr empfehlenswert im Frascati ist jederzeit die hausgemachte Pasta, immer frisch und ganz lecker!

Restaurant Frascati, hausgemachte Pasta

Wie wäre es mit einem Salat?

Frascati La Cruz de Huanacaxtle, Ensalada de peraoder Jumbo Shrimps mit Fines Herbes?

Restaurant Frascati La Cruz, Gamberoni

Nach dem Abendessen ein kleiner Bummel durch die Gassen von La Cruz. Man kommt gerade bis zur nächsten Strassenkreuzung da hört man ein Liedchen „el panadero con el pan….“ (der Bäcker mit dem Brot) und noch bevor man ihn sieht, zieht schon ein Duft von Zucker und Zimt durch die Gasse und dann sieht man ihn, Manuel, el panadero und sein Lieferwagen

Manuel el Panadero, Lieferwagen

schon kommen die Kunden

Manuel el Panader, La Cruz de Huanacaxtle

Rund ein Dutzend Leute arbeiten zusammen, so erzählt er. Ein paar Frauen backen die panques, curasants und das süsse Brot, andere sind für die frittieren schmalzgebackenen Leckereien zuständig, Austräger und zwei Ausfahrer hängen auch noch an diesem Familiengeschäft.

Manuel el Panadero in La Cruz

Ein paar Minuten bleibt er an jeder Kreuzung stehen, der Lautsprecher und sein Liedchen locken weitere Naschkatzen an, bis spät in die Nacht hinein fährt er, aber ab 20 Uhr muss der Lautsprecher ausgeschaltet sein: Lärmschutz a la mexicana, meint er.

Und auch für uns wird es Zeit, einen schönen Tag und Abend in La Cruz ausklingen zu lassen – zurück nach Hause!

 

Blue Monday

Klar, Montage sind sowieso nicht der Hit einer Woche. Manchmal können sie aber ganz hübsch ins Gemüt schlagen!

Vor allem, wenn man eine original mexikanische Dorffiesta hinter sich brachte (mehr dazu demnächst), trotzdem noch durch die Kontrollen der „Dein Freund und Helfer“ unbeschadet kam, die neuen Randale-Kids der Strasse  Steine auf die Autos warfen und die Ohren noch immer vom Fiesta-Lärm dröhnen!

Abhilfe schafft da aber schnell  das hier:

triple xocolatl y amor

triple xocolatl y amor by Vallartina

Das, meine Lieben, ist kein Kuchen! Das ist Medizin!!!!

Kommt mir gut durch die Tage – besitosssss!

Dieses Jahr wird alles anders…. oder?

Ich geb’s zu: die letzten 2, 3 Jahre habe ich regelmässig den ersten Advent verpennt, genauer gesagt schreckte ich erst durch diverse Beiträge einiger Blogfreunde/innen hoch und vergewärtigte mir, dass es an der Zeit wäre, an vorweihnachtliche Deko zu denken, respectivamente Weihnachtsbäckerei zu planen! Kinders!  30 Grad im Schatten tagsüber und ab 21 Uhr bläst die Klimaanlage!!!! Wisst Ihr denn nicht, wie schnell da Schokolade schmilzt, wie rasend schnell die Zimtstern-Masse sich verflüssigt? Schon mal Butterplätzchen im Hochsommer zu backen versucht? Nein? Pah, ich schon! Klappt allerdings nur, wenn man praktisch im Kühlschrank knetet, walzt und aussticht, mit dem Nebeneffekt, blaue klamme Finger vom Eiswasser zu bekommen, in welches man die Hände dauernd taucht.

Aber! Genau: Vallartina wäre nicht die Tina aus den Tropen, würde sie nicht eben dies alles tun. Und, meine lieben Freunde der schokoladigen Seite des Strand-Palmenlebens und der ewig weihnachtsgeschmacklichnostalgischen  Verführung, hier sind sie: Vallartina’s Version der Mendiants tropical:

Vallartina's tropical mendiants

Vallartina's tropical mendiants 2

Selbstgemachte Schokolade mit Zimthauch, karamelisierte Nüsse und Pistazien, kleine, feine frische Minzblättchen  ….. naja, Ihr wisst schon…..