Keine Corinna unter dieser Nummer!

Niemand bestreitet, dass das Telefon das Leben erleichtern, vereinfachen kann. Wenn aber mein Telefon über 30 Mal am Tag von derselben Nummer angerufen wird, nenne ich das Telefon-Terror!

Es fing vor etwa 3 Monaten an: es klingelt, eine automatische Ansage bittet, sich doch mit der Bank XYZ umgehend in Verbindung zu setzen. Ich habe aber keine Geschäftsbeziehung mit Bank XYZ, lege auf. Die Anrufe häufen sich. Wieder die Bank XYZ. Eine regelmässige Anruf-Welle setzt ein, 3 x wöchentlich, jeweils etwa 5 bis 8 Anrufe über den Tag verteilt.

Die Automatische Ansage bietet mir keine Möglichkeit, richtig zu stellen, dass die wohl die falsche Nummer anrufen, Rückruf-Versuche enden im Nirvana einer Endlos-Musikschleife. Dann ändert sich das Anruf-Verhalten: die gleiche Rufnummer aber eine nette Stimme bittet , mit Frl. Corinna X zu sprechen. Ah! Endlich kann ich also dringendst auf die Frau einreden, versuche, ihr klar zu machen: unter dieser Nummer keine Corinna!!! Sie dankt, will die Nummer checken lassen. Aber die Anrufe gehen weiter.

Ab Anfang April kamen die Anrufe täglich, meist 10 bis 12 mal von eben derselben Nummer. Wieder einmal meldet sich eine menschliche Stimme, wieder erkläre ich: ICH BIN NICHT CORINNA! Was um Himmels willen wollt Ihr denn? Ja, man rufe im Auftrag der Bank XYZ an, die Corinna sollte sich dringendst dort melden. Am nächsten Tag, der Terror ging weiter, konnte ich von der Anruferin wenigstens den kompletten Namen des Fantoms Corinna erfahren und auch, dass sie in meiner Gegend wohnte.

Kurze Goo.gle Suche ergab, die liebe Corinna wird in einem Online-Telefonbuch mit meiner !! Telefon-Nummer angegeben, die Adresse dazu konnte jedoch nicht stimmen: im angegebenen Ort gab’s ihre Strasse gar nicht.

So, ich war stinkesauer, fuhr in die örtliche Filiale der Bank XYZ, stampfte zum Filialleiter und erzählte ihm mal was über Telefon-Terror. Ja, also er bedauerte das, aber abstellen könnte er das nicht. Denn die Corinna sei, so sagt sein Computer, keine Kundin bei Bank XYZ in Mexiko! Und! die Nummer von der dieser Anrufe kommen sei ein Inkasso-Institut. Und wenn die die Corinna suchen, dann bleiben die auch dran, und wie!

Nochmals eine kleine Internet-Suche, ich finde prompt mehr Hinweise auf Corinna, sogar mit Handy-Nummer-Kontakt. Kurzer Anruf dort: Sorry, Corinna ist heute nicht da, aber bitte hier ist ihre private Handy-Nummer. Danke!

Klar rufe ich sofort ihr Handy an, bekomme nur die Voice-Mail, hinterlasse eine Nachricht. Kurz später der Rückruf von einem Mann, nee, also die Corinna sei in Kanada, er habe nur ihr Handy abgekauft, nix Genaues wüsste er auch nicht.

Die Anrufe des Callcenters/Inkasso gingen weiter. Schliesslich wieder eine menschliche Stimme, die mit Corinna reden will. Der sagte ich dann, die sei wohl nicht mehr in Mexiko, sondern in Kanada, sie sollen mich endlich in Ruhe lassen. Nun wollte die Stimme von mir wissen, wieso ich das weiss und ich sagte, 5 Minuten googlen, und ich hatte ihre Handy-Nummer gefunden. Nun wurde sie aggressiv: gib mir die Nummer! Und ich sagte „such sie Dir selbst“! und legte auf.

Und nun war die Hatz eröffnet: 20, 25, 30 Anrufe am Tag! Ich rief bei der Polizei an, einziger Ratschlag: ändere Deine Nummer. An einzelnen Tagen hängte ich schlicht das Telefon aus, um mal ein paar ruhige Stunden zu haben, denn die Anrufe gingen von 7.30 Uhr morgens bis etwa 22 Uhr! Jedoch hatte ich anschliessend den Anrufbeantworter voll, wenn ich das Telefon wieder anschloss….

Vor zwei Wochen gab ich auf. Meine neue Telefon-Nummer wird nicht veröffentlich und wird hoffentlich nicht nochmal für eine faule Adressen-Angabe missbraucht!

Und Corinna: fahr zur Hölle! Wie es aussieht, bist Du eine Betrügerin!

 

 

Advertisements

24 Kommentare zu “Keine Corinna unter dieser Nummer!

  1. Hallo liebe Tina!
    Ich bin es, Corinna.
    ¿Gab es Anrufe für mich? ;-))))
    Nöö Du,
    nur pööhser Scherz von spassmusssein…
    Seit Jahren schon beantworte ich generell keine Anrufe.
    Soll man Nachricht lassen oder sms oder mich persönlich anfallen.
    Höchst ärgerlich so etwas, man sollte vorsichtiger sein mit dem Verteilen der persönlichen Teli-nummer.
    Hoffe, nun ruht es Corinnafrei.
    Beste Grüsse aus Argielandia!
    spassi

    • Ayyyva! The Spassi himself! Nö, für Dich gab’s nix. Ist ja alles locker mit „hinterlassen“ etcpp. ABER! Man hat ja schliesslich noch (zumindest ich!) ein gesellschaftliches Leben mit spielbeiweise Golfpartnern, oder auch nur Leuten, die mal auf ’nen Drink vorbeischaunwollen, oder stell Dir vor: mich einladenwollen!! Die darf ich dann zwischen den übrigen 30+ Scams aus der Voicemail fischen? Ähnee, echt nicht aufbauend.
      Wie isses denn nun in Argentia? Galoppt die Inflation noch und Queen Chrissie sitzt noch fest im Sattel? Falls nicht, sach Bescheid: als Deutsche haben wir doch Erfahrung mit Care-Paketen, gell?

  2. Oh man, das ist nervraubend.
    Am meisten nerven aber die „Damen und Herren“ am Telefon. Verstehen sie es nicht?
    So extrem kenne ich es hier in D nicht.
    Meine neueste Masche, wenn so ein Callcenter anruft: Frau X? Die gibt es hier nicht.“
    Meistens entschuldigen sie sich dann und meinen, dann wäre das wohl ein Fehler auf ihren Papieren.
    (wenn ich schlecht gelaunt bin, lege ich aber auch einfach auf 😉 )

    Liebe Grüße

    • Tja, Bea, mit Auflegen und „hier gibt es keine Corinna“ habe ich es wochenlang versucht. Es half nichts. Wie es aussieht, hat besagtes Frl, Corinna ihre Bank in Kanada geprellt, und die versuchen nun, sie in Mexiko ausfindig zu machen. (In jedem schlechten Hollywood-Film setzen sich Ganoven mal schnell nach Mexico ab….)
      Die Leute dieses Callcenters waren echt brutal bis hin zum Terror!

  3. So was ähnliches hab‘ ich hier auch, da hat wohl irgendein Depp meine Durchwahl im Büro als seine Telefonnummer angegeben.
    Das muss ein aktiver Kunde sein, denn es gibt Zeiten, da hab‘ ich drei bis vier Anrufe am Tag, dann wieder wochenlang gar nichts, bevor es wieder los geht. Das geht schon seit gut vier (!) Jahren so, die blicken es absolut nicht.
    Zum Glück bin ich selten im Büro.

    • Hola Andreas! So long no hear! Also einer der Tipps – sei es von Telmex, der Bank, der Polizei – war: melde es Profeco. Jajajaja! Erinnerst Du Dich an @;Lady Profeco???
      Naja, es hilft nix. Seit ich die Tel-Nr. gewechselt habe, ist Ruhe. Und is klar: ich hoffe, es bleibt so! Ich stand echt kurz vor dem Wahnsinn! GLG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s