Neulich bei Familie Leguan

Die Tage werden allmählich schwül-heiss, da sollte man sich doch mal nach einem erfrischenden Plätzchen umsehen! Während die Leguan-Jugend sich schon mal am Pool des Sports-Clubs umsieht

Leguane am Pool

erkunden die Kids Gärten

???????????????????????????????

und manche treibt es gar auf die Palme

Leguan Palme

Daddy Leguan zieht gelegentlich eine Runde Golf vor,

???????????????????????????????

und Opa Leguan ist froh, seinen Teich alleine geniessen zu können:

Iguana by Vallartina

Eine sommerliche Woche wünsche ich Euch!

Advertisements

28 Kommentare zu “Neulich bei Familie Leguan

  1. das foto am pool koennte hotel los arcos sein, die haben dort 2 rumlaufen, es bedarf gewissen mutes, wenn die unter liege durchkommen

  2. Hallo Tina, ja die netten Tierchen kenn ich auch von einen Urlaub in Sri Lanka. Das waren immer 3-4 von den Tierchen in der Hotelanlage. Die waren aber alles andere als erzogen. Um die Mittagszeit kamen die Kerlchen bis in den Speiseraum um bei den Gästen zu betteln und wehe es gab nichts, dann wurdest Du durch einen Biss in die Wade daran erinnert, das noch jemand unterm Tisch auf estwas zu essen wartet. Es war also besser, dennen etwas abzugeben. Die Angestellten waren aber eher Machtlos gegen die Bettler, so schnell wie sie verjagt waren , waren sie auch wieder im Speiseraum anzutreffen.
    Das nur mal so nebenbei!!
    LG nach Mexiko
    Pegasus

  3. Super Bilder und sehr spannend was so bei Euch rumlauft… hier in Seoul sind es zwar keine Leguane, aber ich glaube die Kakalacken kommen wieder. Das ist uncool. Ich glaube ich hätte lieber Leguane!

  4. Hallo, das sind – wie immer bei Dir – schöne Bilder. Mich würde mal interessieren, wie der Kontakt von Mensch zu Tier verläuft. Sind die Leguane beim Anblick der Kamera weggelaufen? Sind sie eher agressiv, scheu oder einfach nur ignorant? Mitteleuropäische Landei-Fragen, aber es interessiert mich einfach. Herzliche Grüße. Leo

    • Danke Leo. Also der kleine auf dem 2. Bild v.o. schaut fast täglich in unserem Garten und rund um den Pool vorbei, scheu ist er nicht direkt, aber wenn ich auf etwa 2 m an ihn heran komme, wuselt er davon. Den Leguan auf dem Golfplatz, vorletztes Bild, haben wir wohl beim Mittagsschläfchen gestört: ein Spieler unserer Runde schlug seinen Ball über das Grün hinaus, der Ball rollte und rollte und plötzlich sahen wir den Ball zurückspringen. Als wir näher kamen sahen wir den Leguan, an dem der Ball wohl abprallte (keine Sorge, da hatte der Ball schon keine speed mehr, es dürfte ihm nicht weh getan haben). Viele Leguane die rund um Wohnviertel leben, haben sich wohl an die Nähe zu Menschen gewöhnt, trotzdem behalten sie offensichtlich ihren „Sicherheitsabstand“ bei. GLG

    • Ja, Antje. Die Iguanas gehören hier zum „Stadtbild“. Besonders in ruhigen Gegenden mit viel Wasser/Teichen und Gebüsch fühlen sie sich wohl. Manchmal zu wohl, denn sie überqueren schon mal Verkehrsstrassen und da kann’s brenzlig werden. Der Iguana auf meiner Washingtonia-Palme war übrigens hinter den Vogeleiern in einem Nest her, der Eierdieb! GLG

  5. Das erste Foto mit dem Schatten der Palme auf dem Wasserspiegel macht heute meinen Abend *lach*. – Ich kann Hitze sehr schlecht ab, das gemischte Wetter hier ist besser, nur tonnenweise Regen muss nicht sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s