Unerwünschte Werbung bei WordPress

Ich bin gerade erschrocken, als ich von einem neuen Computer ohne WordPress-Anmeldung (ohne Log-in) mein Blog aufrief:

Am Ende meines neuesten Artikels erscheint ein Werbe-Ad-on für Computerspiele!

Kurze Suche bei WordPress, ich finde dies:

Wir zeigen die Werbung möglichst begrenzt und nicht für eingeloggte Nutzer an. Das bedeutet, dass nur ein kleiner Prozentsatz deiner Seitenaufrufe tatsächlich Werbung enthält.

Um die Darstellung von Anzeigen in deinem Blog komplett zu unterbinden, kannst Du das No-Ads-Upgrade kaufen. Das Upgrade ist besonders interessant und nützlich, um auf gewerblichen Blogs und deren Domains die mögliche Werbung eines Konkurrenten zu verhindern.

Das No Ads (“Keine Anzeigen”) Upgrade kostet $30.00 pro Blog und Jahr.

Link: http://de.support.wordpress.com/no-ads-keine-werbung/

Im Klartext heisst dies, ich muss bezahlen, damit mein Blog nicht als Werbeträger benutzt wird? Und es heisst auch, Besucher, die nicht bei WordPress eingeloggt sind, bekommen diesen Werbemist auf’s Auge gedrückt!

Hat jemand von meinen Lesern bislang bei mir schon Werbeeinträge auf meinen Seiten gesehen?

Hat jemand das gleiche Problem bei sich bereits festgestellt? Um dies zu prüfen, müsstet Ihr allerdings Euer Blog ohne Log-in aufrufen!

Um Rückmeldung bin ich dankbar.

Allerdings überlege ich auch, mein Blog lieber zu schliessen oder zu einem anderen Host zu wechseln, bevor ich mich hier benutzen lasse!

 

 

Advertisements

52 Kommentare zu “Unerwünschte Werbung bei WordPress

  1. Da ich anonym bloggen möchte, muß ich in den sauren Apfel beißen und die Werbung in Kauf nehmen. Sonst würde ich lieber die 30$ investieren — Werbung ist in meinen Augen Umweltverschmutzung, aber ich sehe ein, daß WordPress irgendein Geschäftsmodell braucht — Speicherplatz und eine brauchbare Blogsoftware kosten halt. Die Erklärung vom Kormoran finde ich gut — wenn sich bei mir jemand über Werbung beschwert (kann sein, daß mein Blog zu klein ist für so was), werde ich es genauso machen.

  2. Ich habe jetzt mal Zeit gefunden, mir die Werbung anzusehen. Die ist so unspezifisch..im LitBlog für Turnschuhe und irgendwelche Download-Seiten, im WoW – Blog für VW.

    Die Werbung wird sicherlich ein Riesenerfolg….

  3. Hallo Tina, also ich finde keinerlei Werbung auf Deinem WP Blog, werder eingeloggt , noch uneingeloggt. Würde erst einmal abwarten!!
    LG nach Mexiko

  4. Hi Tina,
    hab auch das Problem mit der Werbung, vor allen ärgert mich, dass man diese nicht, vom Thema her, beeinflussen kann. Berichtet man z.B. von der Gewalt der Drogenkartelle (nur Beispiel) und unten ist Werbung für ein Ballerspiel, ist das… naja… hab kein Politschen Blog, aber für die Blogger ist das schon Kontraproduktiv.. und für meinem Mexikoblog Werbung über Urlaub in Österreich oder für eine der Reisemultis finde ich auch nicht so toll, weil ich ja gerade gegen diese Konzerne blogge… für mehr Individual und Kultur anstatt „spring break“ und Tequilla aus Eimern….
    Überlege schon meinen Blog auf meinen Provider zu übertragen und zu schauen, ob bei eigener Webseite auch Werbung kommt… dann lieber die €’s für einen Provider…
    Übrigens sind es wirklich nur die gut besuchten Artikel und Werbung habe ich bei dir schon einige (uneingeloggt) gesehen z.B. für Crysis eGoShooter…
    Schöne Grüße

      • Ja so in etwa… eine bestimmte Art von „tags“ + die Besucheranzahl = Werbung….

        Bin darauf gekommen, da nur solche Artikel, wie „DIE 10 SCHÖNSTEN CENOTEN IN YUKATAN DIE MAN KENNEN LERNEN SOLLTE“ oder „10 Dinge die man in Yucatan machen sollte“ bei mir zwischen 1000 und 2500 Besucher haben, mit Werbung bedacht werden, andere mit wenig Besuchern nicht.

        Bei dir sind es zum Beispiel „Islas Mariettas, Bahía de Banderas“ (Onlinewetten) oder „Mexcaltitán – Die Wiege der Azteken“ (1xOnlinewetten & 1xNetzclub),um nur einige zu nennen. Die Besucherzahlen kenne ich zwar nicht, aber dürfte auch in der Region >500 liegen.

        Für alle anderen… wichtig ist es, wenn man die Werbung sehen will, ausgeloggt zu sein sowie alle Cookies gelöscht zu haben, ansonsten merkt WP schon vor dem Einloggen das ihr Blogger seit und zeigt euch die Werbung nicht an. Am Besten von öffentlichen Hotspots aus, da bekommt man eigentlich immer Werbung.

  5. bis jetzt habe ich noch auf keinem wp-blog werbung gesehen, und ich bin meistens nicht eingeloggt. was ich sehr übel finde, daß wir wp-nutzer nicht mitbekommen. was da so an werbung abläuft und wann und wie oft, das entnehme ich zumindest den beiträgen und kommentaren. bei anderen bloganbietern wird man darauf hingewiesen, bei wp nur auf nachfrage, oder? echt schade, aber wieder einen anderen anbieter suchen, ist auch doof! wie oben schon mehrfach erwähnt, gibt es nichts umsonst – aber muß es denn werbung auf unseren blogs sein?!

  6. Ich hatte schon Werbung fürs Abnehmen auf meinem Foodblog. Das fand ich ziemlich unpassend 😉 Aber irgendwie zahlt man eben fast immer für eine Leistung, wordpress hat ja auch Kosten mit den Blogs…

  7. Ich habe das vor geraumer Zeit schon entdeckt und WP angeschrieben. Ich habe die Antwort ebenfalls bekommen, dass WP die Blogs nicht kostenfrei anbieten kann. Dazu gab es irgendwann auch eine Veröffentlichung, die mir durchgegangen war.
    Bisher habe ich nichts weiter unternommen, muss ich gestehen.

  8. Im Oktober habe ich es auf meiner Blog-Seite entdeckt und wollte schon alles hinwerfen. Jetzt habe ich einen kleinen Erläuterungstext links neben meinem Kopf eingeblendet: „Eventuelle eingeblendete Werbebanner, ads mit Spielen und Videos stammen von WordPress und nicht von mir. Das ist der Preis fürs kostenlose Bloggen. Auf Anzahl + Inhalte habe ich keinen Einfluss.“
    Die Diskussion kannst Du nachlesen: http://kormoranflug.wordpress.com/2012/10/20/werbung-contra-ad-free/

    • Danke für den Link. Habe mal nachgeguckt und Deine Anregung gleich übernommen. Scheint, dass wir entweder zahlen oder damit leben. Habe gerade das Update zu „PRO“ gecheckt, 99 USDollar pro Jahr! Nein danke.

  9. Wir hatten diese unerquickliche Diskussion neulich schon mal, ich glaube bei Lakritze. Ich hab auch schon mal von Werbung auf meiner Seite gehört. Auch wenn ich jetzt Prügel einstecken sollte – irgendwie muss auch WordPress sein Geld verdienen – und diese Form ist bei allen Plattformen, die mir bekannt sind, noch die akzeptabelste Lösung.

    • Ok, nichts ist umsonst. ABER! Es ist schon hinterfotzig, die Reklame nur für unangemeldete Besucher einzublenden, denn wir Blogger sind doch eigentlich immer eingeloggt wenn wir schreiben, kommentieren oder auch nur bei Blog-Freunden lesen, und so entgeht uns ständig, was hier eigentlich auf unseren Seiten so an Werbung abgeht, oder nicht? Will sagen, wir haben nur dann Kontrolle über die „Benutzung“ unserer Seiten, wenn wir uns die Umstände machen, uns auszuloggen und unseren eigenen Blog zu kontrollieren! Wer macht das schon.

  10. Bislang ist mir nur von einer einzigen Mitbloggerin berichtet worden, dass sie beim Anklicken Werbung auf der „Freidenkerin“ gesehen hätte…
    Was ich eine absolute Sauerei finde ist, dass man die Funktion „Kommentare verfolgen“ nicht mehr nutzen kann! Statt dessen wird man jetzt auf „My Activities“ weiter geleitet, wo man dann die neuesten Posts aller abonnierten Blogs sieht, und die Kommentare, die man dort hinterlassen hat, aber nicht mehr die Kommentare von Mitbloggern/innen. Weg ist die Funktion, die eine Kommunikation, und manchmal richtig gute Diskussionen, erst möglich gemacht hat! Das stinkt mir! Und ich habe mich auch schon gleich vielen Mitbloggern/innen bei Support beschwert! 😕
    ♥liche Grüße!

    • Ich bekomme nur „Kommentare“ zur Wahl, also alles was so kürzlich kommentiert wurde, seien es meine, sei es von Gästen. Dieses My Activities habe ich mir gerade angeguckt: ziemlich viel zum Scrollen, nicht?

      • Ziemlich viel zum Scrollen, ja, und auch so unübersichtlich. Und es werden ja nur die eigenen Kommentare eingeblendet, nie die der Anderen. Jetzt muss man entweder direkt auf den jeweiligen Blog gehen oder sich aber Hunderte von Mails schicken lassen, um die Kommunikation verfolgen zu können. Besch…en ist das! Aber in einem der englischsprachigen Support-Forum laufen die WP-Nutzer bereits sehr entrüstet und überaus zahlreich Sturm. Vielleicht haben wir ja Glück, und diese Änderung wird rückgängig gemacht…
        ♥liche Grüße!

        • Ich habe nochmal probiert.
          Gehe auf dieses Icon für „Notifications“ oben rechts, die letzten Kommentare werden geöffnet. Nun klickst Du „view all“ an, und die gesammelten Kommentare sollten geöffnet werden. Tun sie aber nicht, zumindest bei mir nicht, oder gerade eben heute nicht.
          Bis vorgestern funktionierte dies allerdings noch, keine Ahnung, ob meine derzeitigen Computer-Macken damit zu tun haben. ?? (die „Benachrichtigungen-Seite“ rödelt nun schon 10 Minuten erfolglos)

  11. Selber noch nicht, da ich immer eingeloggt bin und sehe auch hier nichts, aber es haben sich schon einige darüber geärgert.
    Ich zahle nix….muß halt so gehen und falls das Überhand nimmt, dann überlege ich mir etwas 😉

    • Überlegt hatte ich mir kurzfristig, diese „com“ Version für 18 Dollar im Jahr zu kaufen, aber die Info darüber, ob dies ein No-Ad beinhaltet, kann ich nirgends finden. Wenn ich die werbefreie Version möchte, dann also die 30 Dollar. Werde mich mal ab sofort öfter uneingeloggt in meinem Blog umschauen, mal sehen, was da so alles auftaucht!

  12. ups, für so naiv hätte ich dich gar nicht gehalten. du „benutzt“ wordpress doch umgekehrt ebenso. oder glaubst du ernsthaft, wordpress könnte dauerhaft kostenfreie blogs anbieten? – ergo: ads oder 30$ – was darf es sein?

    ps: IMHO sind die preise von wordpress angesichts der erbrachten leistung recht niedrig. sowohl in ads als auch in dollar.

    pps: dank werbeblocker sehe ich ads sowieso nicht 😉

    • Ich sah sie auf meinem dieser Tage „abgedampftem“ Laptop auch nicht, dank Adblock, wohl aber bein Einrichten des neuen Geräts. Wie ich oben in meiner Antwort an Wassily schrieb, hat man uns allerdings die Kontrolle über Umfang und „Qualität“ der Ads schon ein bisschen umständlich gestaltet!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s