Auf der Suche nach der Vernunft

„En Busca de la Razón“ heisst eine grosse Bronzeskulptur des Künstlers Sergio Bustamante, am Malecon in der Altstadt Vallartas. Kaum ein Tourist, der nicht mindestens ein Foto schiessen oder die Leiter der Vernunft hinaufsteigen will.

En Busca de Razón foto credit Tom Dark, Toronto

Vielleicht sollten auch mal die Stadtväter diese Leiter hinauf klettern, könnte ja sein, dass einem auf der obersten Stufe doch noch eine Erleuchtung kommt?

Nach der Regenzeit geht man  hier im ganzen Bezirk die Reparaturen der Regenschäden an. Vallartas neuer Presidente, der Bürgermeister, ein echter Mann des Volkes, und erst seit wenigen Wochen im Amt, legte gleich richtig los: in einer ärmelhochkrempelnden Aktion rief er die Bürger auf, mit Eimern und Besen, Farben, Lacken und Pinseln das alte Rathaus wieder auf Hochglanz zu bringen. Geschätze drölf bis weniger  plus Bürgermeistersgattin und ein, zwei Presseleute  verbrachten auch prompt einen Vormittag damit zu fegen und zu pinseln. Und sich selbst zu beweihräuchern.  Ein bisschen frischer sah es danach aus, dieses Verwaltungsgebäude, welches der vorherige Präsi nicht mehr wollte, sondern mitsamt der Stadtverwaltung in einen niegelnagelneuen halbfertigen Rohbau just vor Ende seiner Amtsperiode umzog. Und aus welchem nun nach ein paar Fast-Unfällen und noch mehr Frust die meisten Verwalter wieder ausgezogen sind.

Der neue Präsi krempelte weiterhin die Ärmel hoch und ging anschliessend sofort daran, die „baches“, die unzähligen während jeder Regenzeit entstehenden Schlaglöcher, zu stopfen. Allerdings war kaum oder eigentlich gar kein Geld mehr im Stadtsäckel. Aber Präsi ist ein patenter Mann und so schickte er seine Adlaten aus, um Spenden zu sammeln: Geschäftsleute wurden aufgefordert, ein paar Sack Zement zu spenden. Scheinbar lief diese Spendenaktion sehr gut! Zement und Beton gab’s nun reichlich und so manches Schlagloch wurde im Überschwang der Renovierungsfreude nicht nur aufgefüllt, nein, man baute glatt satte „topes“, Bremsschwellen!

Einige dieser topes gerieten derart massiv und hoch, dass sie Abschussrampen für Autos wurden. Ganz bestimmt wunderten sich ein paar Autofahrer, dass ihre alten Pick-ups plötzlich fliegen konnten. Der Achsbruch oder der Aufprall im Strassengraben brachte sie jedoch in die Realität zurück.

Er achtet natürlich auch auf die Gesundheit der Bevölkerung und lässt jeden Mttwoch abend zur besten Stossverkehrszeit die Hauptdurchfahrtsstrasse halbseitig sperren: Die Radfahrer sollen ungehindert ihre Spazierfahrten absolvieren können. Die im enorm langen  Stau stehenden Autos, Busse und LKW’s blasen derweil ihre Abgase in die engen Strassen der Altstadt.

Unser Präsi räumt aber auch zugunsten unserer Moral auf! Die alljährliche Mardi-Gras-Parade, ein Umzug am Karnevals-Wochenende, muss  künftig familiengerecht werden! Zuviele zu freizügig bekleidete Teilnehmer der vallartensischen Gay- und Travestie-Community bereicherten bislang das Karnevalsbild und Präsi und einige Honoratioren werden künftig die Organisation der Mardi-Gras-Parade in die Hand nehmen, Schneewittchen und die sieben Zwerge lassen grüssen, die LGBT-Community ist stinkesauer.

Weil’s so schlecht im Stadtsäckel aussah, meldete el Presidente auch kurz nach Amtsantritt den Konkurs der Stadt an! Mit den paar Centavos, die noch auf den Konten gelegen haben sollen könne er die Altschulden nicht bezahlen. Seitdem allerdings kommt Geld vom Staat!

Jetzt können wir nur vermuten: stieg er einmal vielleicht doch heimlich still und leise des nächtens am Malecon die Leiter der Vernunft hoch?

Suche nach der Vernunft Skulptur von Sergio Bustamante

 

Homepage mit Werken von Sergio Bustamante:

http://www.sergiobustamante.com.mx/en/index.php

Advertisements

18 Kommentare zu “Auf der Suche nach der Vernunft

  1. Du hast eine lustige Geschichte über Puerto Vallarta erzählt. Es ist erstaunlich, was ein agiler und ideenreicher Stadtvater alles erreichen kann. Bustamantes Skulpturen gefallen mir besonders gut. Vielleicht könnte man oben einen Ausguck-Korb anbringen und Eintritt verlangen. Der Präsi könnte jeden Samstag das Geld für das Stadtkässeli abholen. Grüsse.

    • Jau, sollte man mal machen. Wir haben übrigens auch noch einen ‚bici-domingo‘: Sonntäglich haben die Radler auch freie Fahrt auf dem Haupt-Boulevard, dann allerdings am frühen Vormittag und nicht im Berufsverkehr. Die Abschussrampe soll nach neuesten Meldungen „entschärft“ werden! Schaunmermal was daraus wird 🙂

  2. Manche suchen ihr Leben lang nach Vernunft und viele finden sie leider auch mit Leiter nicht. Aber einen Versuch ist es immer wert! Also kann ich nur einen Aufruf starten: Leute, steigt die Leiter hinauf… (mal sehen, ob mich einer hört 😉 )
    Die gefallen mir richtig gut!!

  3. Tja, wie heisst`s so schön: Neue Besen kehren gut. :mrgreen:
    Die Autohändler und -werkstätten in Puerto Vallarta und Umgebung wird’s doch sicherlich freuen, oder, dass ihnen die Handlanger des neuen Präsi’s in ihrem Eifer so viel schönen Umsatz der topes wegen bescheren…

    • Habe mal den Artikel um eine Frontansicht der Skulptur und den Link zur Seite Bustamantes erweitert. Diese Gesichtsform taucht in vielen Werken Bustamantes auf, eine Erklärung dafür habe ich aber noch nicht gefunden.
      LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s