waren SIE doch schon mal hier?

Kürzlich wurde in meiner Gegend ein Mann von der Polizei aufgegriffen, der mehrere, bis  2000 Jahre alte Grabbeigaben aus Schachtgräbern verkaufen wollte.

Diese Kultur der Schachtgräber in Gebieten Nayarits dauerte etwa von ca.  250 v.Chr. bis 600 n.Chr.  In den vergangenen Jahren wurden besonders in der Gegend um Ixtlán del Rio von Archäologen einige Gräber gefunden und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Bei Ixtlán, neben der Autobahn Guadalajara-Tepic gelegen,    befindet sich  die ca. 80 ha grosse Los Toriles Anlage:   Überreste von über 90 Gebäude-Strukturen, Rundpyramiden, Opferstätten, kleinen Wohngebäuden  und offenen Plätzen und Strassen. In Los Toriles fand die Schachtgrab-Bestattung scheinbar eine Hochkultur durch präkolumbische/prähispanische mesoamerikanische Stämme. Sie bestatteten ihr Toten in, durch einen sekrecht in die Erde gegrabenen Schacht zugänglichen Kammern und statteten sie mit nützlichen aber auch schmückenden Grabbeigaben aus.

Beim Betrachten dieser  Figur,     die der Mann verkaufen wollte, stellte sich mir spontan die Frage: „waren sie doch schon mal hier?“

guckst Du: 

Interessiert ein Schachtgrab zu begehen?  :

Advertisements

15 Kommentare zu “waren SIE doch schon mal hier?

  1. Wenn ich mir manchmal Bauten und Strukturen anschaue, z.B. die Pyramiden in Gizah, dann frage ich mich schon woher die damaligen Ägypter das Wissen hatten oder die Inka oder die Maya und vor allem frage ich mich, wenn sie es selbst erarbeitet hatten, wo und wann ging es denn verloren?
    LG

    • Willkommen, Ernst!
      Schwer zu sagen, ob der Kerl tatsächlich ein Grab gefunden und geplündert hat. Die Figürchen gingen jedenfalls an die INAH, (Uni Mex-City) und dort sollen sie gesichtet werden. In den Knast ging er jedenfalls stante pete!

  2. Wenn „sie“ schon einmal hier gewesen sind – warum haben sie dann keinerlei Artefakte zurück gelassen? Kein vergessenes Handwerkszeug, keinen Müll, keine persönlichen Gegenstände?… Obwohl ich einerseits durchaus davon überzeugt bin, dass uns vor Tausenden von Jahren erdfremde Kulturen zivilisatorisch „auf die Sprünge geholfen“ haben, zweifle ich andererseits allerdings auch stets daran, wenn ich mir vor Augen führe, dass da bislang noch nie etwas gefunden worden ist, was definitiv auf sogenannte Begegnungen der Dritten Art hinweist… 😉
    Liebe Grüße!

    • Weil sie ordentlich sind. Oder weil wir zu doof sind, ihre extra für uns hinterlassenen Nachrichten und Hinweise als solche zu begreifen. Vielleicht finden wir irgendwann so eine Nachricht, wenn wir die DNA eines Tieres, von dem die Besucher vermuteten, dass es uns interessieren würde, entschlüsseln? Weil sie uns damals für zu doof hielten und dachten, wir setzen den Hinweis mal so, dass die Erdlinge uns erst erkennen, wenn sie sich weit genug entwickelt haben. Vielleicht aber beten wir die ehemaligen Besucher schon lange in irgendeiner Form als Götter an, weil wir damals, als sie da waren, eben zu doof waren, zu begreifen? Vielleicht haben sie Wissende hinterlassen, die die wir später Zauberer, Hexen, Magiere nannten und die zumindest in unserer christlichen Kultur im sogenannten Mittelalter allesamt beseitigt wurden. Es gibt so viele Möglichkeiten. Man muss nur kreativ sein. Und für alles offen. Und vor allem darf man nicht glauben, dass Naturwissenschaftler den Stein den Weisen gefressen haben, vor allem die nicht, die behaupten, Leben könne nur so wie hier auf der Erde bestehen. 😀

      • Da bringst Du mich aber auf Ideen…..
        Ich bin jedenfalls häufig verblüfft wenn ich Werke und Leistungen alter Kulturen sehe, manchmal denke ich, sie können das doch nicht alleine bewerkstelligt haben! Im Götterglauben einiger alter Kulturen wird immerhin von Wesen erzählt, die vom Himmel kamen. Einige Indianer glauben heute noch, dass in der Arizona-Wüste die Ausserirdischen seit Menschengedenken ihren Sitz im Erdinneren haben und gelegentlich an die Oberfläche kommen, um einzugreifen!

    • Angeblich ist Roswell /Area51 die Gruft für Aliens…. und die Ufo-Sichtungen über Nord- und Mittelamerika inkl. Mexiko sollen fast schon zum Wochenablauf gehören! Da muss doch was dran sein?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s