Galerie

Fiesta!

Am Wochenende bin ich zu einer Quinceañera eingeladen, der Fünfzehnte Geburtstag ist ein besonderes Erlebnis bei den Mädchen hier in Mexiko wie in ganz Lateinamerika: der Tag, an dem ein Mädchen zum Fräulein wird. Und dieses Ereignis lassen sich die Eltern viel kosten: Die Feierlichkeiten beginnen bereits am frühen Morgen im engen Familienkreis, das Geburtstagskind wird von Musikern aus dem Haus begleitet, eine Messe folgt, anschliessend grosse Party mit Live-Musik, Tanz, vielen Darbietungen. Das Mädchen, stets flankiert von ihren Ehrenpaten und normalerweise 7 Jungen und 7 Mädchen als Galan-Eskorte, bietet oft selbst ihre eigene Tanz-Show, natürlich muss ein Walzer getanzt werden und, je nach Gegend aus der die Familie stammt, überreicht der Papa dem Töchterlein „la última muñeca“ (die letzte Puppe) als Geschenk, Symbol auch dafür, dass sie aus dem Spielalter heraus und nunmehr in die Frauenrolle hineinwachsen muss. Zum Thema und so mancher Kontroverse kann, wer möchte bei mir mehr lesen:  Die grosse Sause und  Kalter Krieg

Kürzlich lief ich in Guadalajara durch eine Strasse in welcher sich die Geschäfte für Festkleider und besonderen Quinceañera-Roben buchstäblich aneinander reihten. Ein paar Fotos konnte ich noch schiessen, aber bei einem Monsterkleid, gefühlte 5 m Durchmesser am Kleidsaum, in Kaffeebraun mit Bergen von Rüschen und Tüll zwischen Volants mit Tigermuster kochte mir die Kamera weg – und streikt seitdem! Hier ein paar Schnellschüsse durch die Schaufenster:

 

Advertisements

15 Kommentare zu “Fiesta!

  1. Postest Du mal ein Foto vom Fest?
    Ich habe schon sehr unterschiedliche Quince gesehen. Einige waren echt sogar geschmackvoll, alles toll dekoriert und so.
    Und wieder andere: die waren echt nur peinlich und stillos.

    Sag mal bei den oberen Kleidern: das türkis-goldene, ist das ein Leopardenmuster auf dem goldenen Stoff? (ich kanns leider nciht richtig erkennen)

    LG

    • Jep, „dezentes“ Leo-Muster! Meine Kamera hat sich leider beim Fotografieren noch wilderer Leo- und Tiger-Muster auf Quince-Volants definitiv verabschiedet. Warte auf die offiziellen Fotos des hübschen Geburtstagskindes, und poste dann evtl.
      LG

    • Scheinbar nähen auch hier viele Mütter mitsamt Tanten und Oma diese Tülldinger. Jahrelang war wohl rosa Pflicht (rosa = Unschuld) aber mittlerweile ist Farbe Trumpf! Trotzdem sind solche Feten ein lustiges und ziemlich ausgelassenes Ereignis, habe mich bestens amüsiert (aber auch geschwitzt bei den derzeitigen Temperaturen).
      LG

  2. Die Tochter meiner Cousine hat ihre Quinceañera letztes Jahr in Peru gefeiert. Als ich im November die Cousinen besucht habe, haben sie mir viel davon erzählt. Und Fotos gezeigt

  3. ich war einmal dabei,eingeladen von einem ehem.arbeitskollegen. der spass kostete ihn viel geld aber alle waren glücklich. irgendwo habe ich immer bei der quincena das gefühl, das in den damaligen zeiten, aus der dies stammt, man da die tochter schnell unterbrimgem konnte, sie war ja jetzt ja als frau in der gesellschaft eingführt,denn wenn nicht kam der nachwuchs, es gab ja keine pille etc.

    • Die Feier war lustig, sogar die Messe davor reichlich locker, das Töchterlein schwebte im Quince-Himmel, ihre Freundinnen träumten von der eigenen bevorstehenden Sause und Papi …. wie Du schon erwähnst, der rechnete wohl durch, wann er mir diesen Schulden fertig ist. (Hoffentlich noch vor der Hochzeit…)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s