Wieviele Handys braucht man?

Der Handy-Wahn ist wohl weltweit verbreitet, allerdings habe ich oft den Eindruck, man ist hier eine Null-Nummer, hat man nicht mindestens 2 Handys, besser noch I-Dinger oder Blackbeeren immer zur Hand. Ganz wichtig, hip, VIP, Prom ist man natürlich, schleppt man auch noch ein Pod oder Tabloid mit durch die Landschaft. Egal ob im Supermarkt, beim Shopping-Spaziergang, auf dem Tennis- oder Golfplatz, beim Autofahren ! und natürlich wirksam in Szene gesetzt, während man ein Restaurant betritt!

Also, wieviele Handys und in wie vielen Farben braucht man nun, um eine Tasse Kaffee in einer Cafetería trinken zu können?

Advertisements

36 Kommentare zu “Wieviele Handys braucht man?

  1. Reblogged this on Germanys next Kabinettsküche und kommentierte:
    Ein herrliches Thema. Vielen Dank, liebe Vallartina. PS.: Ich brauche nicht ein einziges Handy, um eine Tasse Kaffee in einer Cafeteria zu trinken. Mein Handy befindet sich in den Tiefen meiner Tasche, zumeist stumm und Vibration geschaltet. Ich bin da extremst altmodisch. Wobei … ein Tabloid hätte ich schon gerne, widerstehe aber noch tapfer. Denn, es ist wie beim Zauberlehrling, hat man die Geister erst einmal gerufen, wird man sie nur noch schwerlich wieder los … Liebe Grüße nach Mexiko von der Social Secretary aus Germanys next Kabinettsküche …

    • Besten Dank an’s Kabinett und seine Social Secretary. Vergiss das Tabloid, kauf Dir einen kleinen Block – keine Batterien, keine Viren, kein Hotspotsuchen und! no te molesten amigos!!!! :mrgreen:

      • Ja, liebe Vallartina,
        ich denke oft, was machen die Menschen, wenn sie keinen Stromanschluss haben … es geht doch nichts über den Gebrauch eines Stiftes auf einem leeren Blatt Papier … und ich habe in unserer Rubrik ‚Kulturküche‘ eine Kategorie ‚Mexikanisches‘ eingerichtet. Darin werden von nun an in unregelmäßigen Abständen Reblogs von Dir zu finden sein, Kulturkulinarisches aus Mexiko. Ich freu mich drauf …
        Lieben Gruß zu Dir,
        Renate

        • WOW! oder ¡guey! wie man hier schreibt.
          Die mexikanische Essenskultur beim Proximo Consejo de Ministros de Alemania… ja, das sollte man sich erst mal auf der Zunge zergehen lassen 🙂
          Hasta pronto, Renata!

  2. Dieser handy-Wahn ist auch auf unserer Insel ausgebrochen …ich finds echt nervend … man kann kaum noch ein normales Gespräch führen .
    Was ich gaaanz fürchterlich finde , wenn ich in einem Geschäft auf die Bedienung oder Kassiererin warten muss , weil eben diese gerade am sms verschicken ist oder telefoniert …

    Liebe Grüße

  3. Na, man braucht doch mehre mobile phones und anderes gear zum Kaffeetrinken:
    1. muss man allen seinen Freunden unbedingt mitteilen, dass man jetzt Kaffetrinkt
    2. während man SMS schreibt oder telefoniert, teilen einen ja auch die Freunde mit, dass sie ebenfalls Kaffetrinken, um den Anruf und die wesentliche Nachricht nicht zu verpassen, braucht mind. ein bis zwei weitere mobile phones.
    3. Und um dann noch zu schauen, wo ich meinen Kuchen nach dem Kaffee am besten und billigsten bekomme, brauche ich natürlich ein iPad.
    4. Und ich hätte es fast vergessen, um zum Hotel zurückzufinden, benutze ich ein weiteres mobile phone, da ich es noch nicht hinbekommen habe, zugleich zu navigieren und zu telefonieren.
    5. Ferner ist Ersatzphone unbedingt nötig, falls eines der anderen ausfällt
    6. Und ideal wäre noch ein Satellitenphone, falls die Verbindung schlecht wird
    Alsi ich würde sagen: 6 mobiles und ein iPad sind als Grundausstattung zu empfehlen

  4. Also, ich habe max. eines dabei und das ist beim Kaffee gefälligst aus! Vor einiger Zeit war ich mit meiner Freundin in München. Wir saßen in einem Restaurant und bestellten unser Essen. Erst nach und nach sind uns die verwaisten Typen aufgefallen, die um uns herum saßen. Allein (vermutlich Geschäftsreisende). Jedenfalls hat sich jeder mit seiner Technik beschäftigt. Ich glaube keiner von denen hat seine Umgebung wirklich wahr genommen. Totale Handy-& Tabletisolation also 😉

    Viele liebe Grüße!

    • Pures Status-Symbol. Lt. einer kürzlichen Umfrage in Mexiko gaben mehr als die Hälfte aller „Celular“-Träger zu, dass sie meist nur vorgeben zu telefonieren: kein Guthaben auf der Prepaid-Karte! Andere schliessen regelmässig neue Veträge ab oder upgraden die bestehenden um ans neueste Sprechgerät zu kommen, auch wenn selbst die monatlichen Vertragsgebühren bei weitem ihr Budget sprengen.
      Es ist bei vielen, vor allem bei jungen Frauen hier eine Art Image-Wahn: knallbunte aufgeklebte überlange Fingernägel die ein Handy immer und überall vor den Mund halten und lächelnd, lachend und plaudernd herumspazieren…. auch wenn gar keine Verbindung gewählt wurde.

      • Das ist ja wirklich der Wahnsinn! Das man mehrere Handys hat, weil man vielleicht günstiger raus kommt könnte ich ja nachvollziehen. Ich dachte, tolle Klamotten oder Handtaschen würden reichen… da habe ich mich wohl geirrt!
        Wahnsinn, wie das Image wichtig sein kann!

  5. Musste bei dem Foto jetzt echt lachen. Hast Du es selber geschossen?
    Uns fällt es in Mexico auch immer auf. Die Leute haben dort 2,3 (oder…oder….) Handys.
    Und ich mache mir oft einen Spaß, und fotografiere das ganze dann.
    Kennst Du diese Handy-Taschen, die man an die Gürtelschlaufen machen kann?
    Ich habe ein Foto hier ( 😉 ), ein Mann der 4 Handys an seinem Gürtel hängen hat.
    War im D.F.
    LG

  6. Ich brauche eines, die meiste Zeit über ohnehin nur als Wecker bzw. Uhrenersatz. 😉 Manchmal gerate ich allerdings schon in Versuchung, mir so einen Tablet-PC zuzulegen. 😉
    ♥liche Grüße!

  7. Ich habe nur ein Handy, noch dazu ein uraltes. Wobei bei einem Handy was 3 Jahre alt ist es auch schon die Bezeichnung uralt bekommt. Doch was bitteschön ist alt daran?
    Vernetzt hingegen bin ich auch ganz gut, Internet mässig. Doch Handytelefonate führe ich so was von selten. Ich habe eine Prepaidkarte die hält schon über viele >Monate…………..ausserdem finde ich es sau bescheuert wenn andere glauben überall und ständig zu Handytelefonieren. Schrecklich solche Angewohnheit. LG

  8. Liebe Vallartina, der wahre Luxus des 21sten Jahrhunderts ist es, gar keines von diesen Dingen mit sich herumtragen zu müssen und in Ruhe seine Tasse Kaffee zu genießen.

  9. grundvorrausetzung ist ein wifi netz, ist aber eigentlich ueberall hier, in pv, in den cafe’s, im gegensatz zu old germany, die leben in dem punkt , hinter dem mond.
    ansonsten ist das easy life im cafe mit handy und pad zu sein, immer up to date.
    that’s what they call life. mir langt handy und pad.

    • Gibt es in D wirklich weniger Hotspots als hier?
      Jedenfalls gehe ich davon aus, dass in D weniger während des Autofahrens telefoniert wird (ich spreche vom Fahrer selbst!) Dieser celular-Wahn artet hier ja schon in Zwangsneurosen aus!

      • anzahl hotspots in d etc. kene ich nicht, aber es gibt in d nicht die moeglichkeit im cafe oder restaurant das dortige wifi zu benutzen, im gegensatz zu spanien oder hier mexico.
        telefonieren am steuer kostet punkte in flensburg, neben einer strafe, deswegen sieht man es nicht so oft dort.
        beim nächsten mal, bei mike, muss das bier nachgeholt werden, hat gestern nicht geklappt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s