Es ist heiss!

 

Man kann’s drehen und wenden wie mal will: Meine Bahía ist mal wieder  ein absoluter Hot-Spot. Den Herren der Schöpfung werden momentan die Köpfe verdreht: die Girls vom Playboy sind äusserst präsent, sowohl in den Luxus-Hotels der Riviera Nayarit als auch an den Stränden. Ein Filmchen wird gedreht, natürlich im adäquaten sexiest Badedress, Silikon und Botox allerorten, und einem Gerücht zufolge sollen in bestimmten Gyms zu bestimmten Zeiten eben jene Herren der Schöpfung gaaanz spontan ihr Körperbewusstsein entdeckt haben (während die Mädels dort ihr Bauch-Busen-Po-Programm absolvieren…)

Noch ein Film ist gerade in der fünften Woche am werden: eine Teenie-Comödie mit dem aussagekräftigen Titel „I brake for Gringos“ (ich bremse für Gringos) – war da nicht mal was in Deutschland mit dieser Bremserei? Jedenfalls belagert die Filmcrew seit Wochen die Stadt, die Strände und die  Millionärshalbinsel Punta de Mita. Denn dort in einem eigens abgeschlossenen Luxus-Villen-Viertel hat einer der Geldgeber seine Residenz, direkt am Strand, uneinsehbar, unerreichbar, ein Hochsicherheitstrakt sozusagen, und eben in dieser Privatidylle werden gerade diese Woche bestimmte Sequenzen abgedreht. Der Film, er  rangiert als „R“ Kategorie, handelt von einem wohl etwas unbedarftem Teenager, seiner unwilligen Angehimmelten und einem spontanem Spring-Break-Trip nach Puerto Vallarta, wobei natürlich so einiges schief läuft. Irgendwie läuft bei dem 4 Mio Dollar Dreh und den Markt-Analysen wohl auch nicht alles rund, weshalb man nun in der Presse die Mitwirkung von Terry Hatcher (Desperate Housewives) avisiert, scheint sie soll als Mutti dieses pickeligen Youngsters nicht nur das Filmsöhnchen auf die rechte Bahn  bringen, sondern auch die Verkaufszahlen – ach komm! Ersparen wir uns weitere Details!.

Nicht nur die Playboy-Girls und Filmcrews brachten die Stadt und den Verkehr im wahrsten Sinne des Wortes ins Schleudern, wir litten auch alle im Wahlkampf-Wahn. In nicht wenigen Stadtvierteln beschwerten sich die Anwohner über das Gekreische und Geplärre aus Megaphonen, Hupkonzerten von Autokorsos. Am Wochenende liess sich ein Kandidat gar nicht lumpen: eine Menschenkette mit roten Teeshirts, Luftballons und flyern säumte unseren Fahrtweg gut und gerne 5 Kilometer lang, auf dem Mittelstreifen tanzend, hüpfend, den Verkehr zusammenstauchend. Und kaum waren wir 4 Kilometer weit geschlichen, da kam er: fast wie  Gladiator, nur eben  auf der Ladefläche eines Pick-Ups schwankend,  der im Schritttempo die geschlossenen Reihen seiner Fans (mussten die die Teeshirts eigentlich kaufen?) entlang glitt, er mit ausgestreckten Armen versuchend die ihm (vermeintlich) entgegen gestreckt Hände abzuklatschen während neben ihm ein Hi-Wi Wasserflaschen an die Winker und Klatscher verteilte. Jetzt, wenige Tage vor der Wahl ist Schluss damit. Die Wahlruhe muss eingehalten werden.

Und damit alles geordnet vonstatten gehen wird, soll man noch vor Freitag Mitternacht die Bier-, Wein- Tequila-  etcpp Bestände auffüllen: Ab Samstag Null Uhr bis Sonntag 24 Uhr darf kein Alkohol verkauft oder ausgeschenkt werden.  Die entsprechenden Kommentare im F.Buch und in der Szene werde ich mir hier verkneifen!

Weil wir gerade bei heiss sind: Golf war auch wieder angesagt, in der bisher heissesten Woche des Jahres!  Zum einen gab’s ein „Celebrity-Golfturnier“ in Litibú   Amateure spielten mit anderen Amateuren, nur letztere waren irgendwelche Promis: Sportmoderatoren, Fussballtrainer, Lucha-Libre-Stars, Torrero usw. Nee, das wollte ich mir bei der Hitze nicht wirklich antun. Lieber nahm ich ein Einladungsturnier im El Tigre Golf, Nuevo Vallarta  an: ein TV-Radio-Sender macht jedes Jahr eine Turnier-Reihe durch ganz Mexiko, man spielt um die Teilnahme am Grand Finale mit. Ansonsten gibt es Prämien für Hole-in-One und Nearest to the pin. Und da hatte ich die Wahl als bestplazierter  „Nearest“  zwischen einem Flat-TV und einem Tabloid. Fernseher hat’s genug im Haus, also nahm ich das Tabloid. Und nun weiss ich eigentlich gar nicht so recht, was ich mit dem Teil anfangen soll. Wer hat so ein Teil und kann mir was sagen?

Leute, es ist verdammt heiss und schwül hier, ich brauch jetzt eine Abfrischung!

Nur noch eines: die Hitze beeinträchtigt offensichtlich  generell die Wahrnehmung:  seit Tagen versuchen zwei Enten, die wohl den Rückflug nach der Überwinterung hier verpasst haben, sich in den Wipfeln der Palmen im Garten einzunisten!??  Aber  mit den Schwimmhäuten an den Füssen klappt das irgendwie nicht so….

 

Advertisements

18 Kommentare zu “Es ist heiss!

  1. Ich liebe ja diese heiße Schwüle 🙂
    Aber ich weiß, dann zu arbeiten, kochen, putzen etc ist natürlich eine andere Sache.
    Wie ist das überhaupt, geht man die die schönen Strände vor Ort?
    Oder sind es dann doch zuviele Touristen? Filmaufnahmen 😉 ?
    Oder lieber Pool?
    Oder bleibt man zuhause? Sieht man die Strände irgendwann garnicht mehr?
    LG
    Bea

    • Diese heisse Schwüle gehört eben in die Tropen wie der Schnee in die Alpen. Wer in dieser Zeit arbeiten muss (ausser im klimatisierten Büro) ist wirklich arm dran! Die Touristenzahlen sinken in diesen Monaten beträchtlich, es ist Nachsaison. Jetzt kommen die Touris, die von sehr günstigen Hotel- und Flugpreisen profitieren.
      Die Strände sind alle noch da. Leider allerdings viele im Stadt-Einzugsgebiet von Hotel- und Condominium-Anlagen blockiert. Also fährt man zu den etwas abgelegenen Stränden, die jedoch häufig traumhaft schön sind. Manche geniessen den Vorteil eines privaten Beachclubs und wer es sich leisten kann, hat einen Pool oder zumindest einen Jacuzzi im Garten.
      In und um Puerto Vallarta wurden schon sehr viele Filme bzw. Filmszenen gedreht, einige davon wurden Kassenschlager. Habe hier schon einiges über die Movie-Drehs geschrieben, eine kleine Zusammenfassung: https://vallartina.wordpress.com/2010/03/20/hollywood-meets-vallarta/
      GLG

  2. Toll geschrieben , und was die Wahlen anbelangt , da kann ich „sowas von“ mitfühlen …. unsere Vorbereitungen zur Präsi-Wahl gehen jetzt in die „heiße“ Phase , noch knapp 100 Tage , dann ,… , und was das Verbot von Alkohol angeht , das kennen wir zur Genüge … fängt hier schon Freitag Mittag an und endet Montag Mittag ( aber nur , wenn alles glatt läuft – sonst Verlängerung )
    Hitze , ja , die haben wir auch ( nicht nur politisch ) 😉

    Liebe Grüße von der Insel

  3. Hitze ist hier auch, allerdings erst einen Tag, was wiederum mir schon genug ist.
    Dank eines donnernden Gewitters wurde ich eben wach und lese nun bei Dir ist auch Hitze.:)
    4 Millionen für einen „Film“, was in Zeiten der großen Bollywod Trailers sicherlich herzlich wenig ist auszugeben…..naja. Lass mich mal rechen für 4 Mille könnten wieviele Menschen Jahre lang essen, wohnen, medizinisch versorgt werden, Kinder zur Schule genen, leben?
    Aber vielleicht wird der Film ja der Knüller 😉

    • Ein Knüller? och….. 😉
      Auch uns hat letzte Nacht ein enormes Gewitter und Sturzregen aus dem Schlaf gerissen, hier ist teilweise Land-unter! Unglaublich, was in einer halben Stunde an Wasser runter gehen kann.
      LG

  4. bei dir geht es aber oft heiß und hoch her! das mit dem alkohoverbot vor den wahlen gibt es hier auch, getrunken wird trotzdem oder gerade deswegen! lautsprecherwagen fahren hier nicht nur im wahlkampf herum, aber soviel zirkus wird zumindest nicht hier auf dem dorf gemacht.
    denn mal viel spaß mit dem neuen tabloid!

  5. In einer Abzweigung der Isar nahe Talkirchen haust seit Jahren schon ein Enterich hoch droben in einem abgestorbenen Baum, vielleicht sind eure zwei ja mit dem Viecherl verwandt. 😉
    Oh Mann, so ein Rambazamba vor den Wahlen würde hier grade noch fehlen! Noch mehr Lärm in der Stadt! Mir graust’s schon ein wenig vor heute Abend, denn falls die deutsche Mannschaft gewinnen sollte, werde ich vor dem Morgengrauen wieder kein Auge zu tun können, vor lauter Hup- und Brüllkonzerten…
    Bei den Dreharbeiten hätte ich versucht, mich mit meiner Kamera so nah als möglich hin zu schmuggeln, um vielleicht ein paar Bilderchens schießen zu können. 😉
    Hier ist’s auch heiss, sehr heiss, am Wochenende soll’s bis zu 34 Grad haben…
    Liebe Grüße!

  6. da waren doch schon so einige schauspieler da, aber mit klasse!!! na ja zeiten aendern sich, obwohl ich gerne die kommentare mal gehoert haette zu liz zeiten und ihren escapaden mit richard. es wiederholt sich alles.
    alle 6jahre wieder ist die wahl, aergerlich das alkoholverbot, kenne ich nur aus mexico, soll das was verhindern, beguenstigen?
    tabloid kann zur sucht werden, leide gerade darunter😃,man muss sich zwingen an den rechner zu gehen, weil so easy mit tabloid, ipad,
    also die enten , ist das vieleicht eine neue rasse, unterart etc. in brehm’s tierleben jedenfalls nicht vorhanden, im auge behalten😉
    last not least, viel spass beim golfen, gibt es auch so einen spruch, wie gut holz?
    p.s. kerze in santiago ging in ordnung, war elektrisch, ja die welt aendert sich.

    • Glaube, in D sagt man leicht geschwollen „schönes Spiel“ – schön ist’s allerdings nur, wenn der Score stimmt 😉
      Könnte ja auch sein, dass die Enten auf Kokosnuss stehen, Cocenten, sozusagen 😆

  7. Liebe Vallartina, wenn ich das über den Wahlkampf bei euch so lese, da könnten sich ja unsere Politiker noch viele (negative) Scheiben abschneiden – bei uns verunstalten sie ja meist nur „hängend als Plakat“ das Straßenbild, bei euch machen sie ja noch richtig Radau!
    LG zu dir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s