Aktuell: Popocatepetl

WEBCAM Popocatepetl: http://www.cenapred.unam.mx/popo/UltimaImagenVolcanI.html

oder, falls überlastet: http://www.webcamgalore.com/EN/webcam/Mexico/Popocatepetl/119.html

Popocatepetl WebCam CENAPRED/UNAM

Allein seit gestern morgen hat er über 60 mal  Asche, Geröll und glühende Partikel ausgestossen.

Lt. Robert Quass, Direktor des Cenapred (Nationales Zentrum für Katastrophen-Vorsorge) teilte mit,  im Krater des Vulkans habe sich ein Dom mit einer Masse von ca. 1 Million cbm geformt. Dieser Dom wirkt in etwa wie der Korken einer Champagner-Flasche: solange er geschlossen bleibt, entweicht weder Gas noch Blasen. Wird die Flasche jedoch „entkorkt“ könne in kürzester Zeit das Gas entweichen und es zu Auswürfen kommen. „Es gibt wohl eine gewisse Überwachung, der Ausstoss muss nicht explosiv sein, aber wir wissen, dass sich dieser Dom früher oder später durch den Druck aus dem Inneren des Vulkans  zerstören wird. Wir können nicht vorhersagen, wann oder ob eine Eruption stattfinden wird, ob sich die Vulkan-Aktivität erhöhen oder senken wird.“ So Quass. Weiter führt er aus, dass der Einzugsbereich des Vulkans sehr gross ist: „ Ziehen wir eine Kreislinie  von 100 km gerechnet vom Krater aus, so bedeutet dies, dass mehr als 24 Millionen Einwohner in der Zone betroffen wären. Diese Zahlen alarmieren und beunruhigen uns und vor allem nehmen sie uns in die Pflicht.“

Präsident Felipe Caldéron bestätigt heute, dass es noch keinen Anlass zu Evakuierungen gäbe. Allerdings wurde aus Sicherheitsgründen eine Sperrzone im Umkreis von 12 km vom Krater aus gemessen, angeordnet, der Zugang/Zufahrt in diese Zone sei eingeschränkt. Caldéron mahnt die Einwohner, Ruhe zu bewahren, die aktuellen Nachrichten zu verfolgen und Anweisungen der Behörden zu befolgen. Weiterhin betont er, dass der aktuelle Krater-Dom ca. 10 mal kleiner sei als der des Jahres 2000. Trotzdem empfiehlt auch er zu erhöhter privater Vorsorge für den Fall einer erforderlichen Evakuierung, d.h. persönliche Dokumente, tragbares Radiogerät, Taschenlampen und einen Notfallkoffer bereit zu halten.

Aktuelle Nachrichten zur Warnstufe bei:

CENAPRED http://www.cenapred.unam.mx/es/Instrumentacion/InstVolcanica/MVolcan/

Oder hier bei

Noticiero Televisa: http://noticierostelevisa.esmas.com/especiales/432075/situacion-actual-del-popocatepetl-y-rutas-evacuacion/

Über die Situation im Dezember 2000 gibt es eine Aufzeichnung der ABC-TV Berichterstattung vom Dezember 2000 bei You Tube (englisch):

http://www.youtube.com/watch?v=eZAvtPJKg8U

Advertisements

21 Kommentare zu “Aktuell: Popocatepetl

  1. Ich habe diesen Beitrag irgendwie nicht registriert, als er frisch war, aber anscheinend ist ja zum Glück nicht wirklich etwas passiert. Für mich immer wieder erstaunlich, welche Klima- und sonstigen Extreme in Mexiko vorzufinden sind. LG erinnye

  2. Oh….da läuft mir eine Gänsehaut über die Arme….wir (kleinen) Menschen sind immer wieder machtlos gegen solche Naturphänomene und können nur hoffen und bangen und Daumendrücken, dass alles gut geht und keine ernsthaften Schäden entstehen. Ich glaube, ich hätte keine innere Ruhe, wenn ich in der Nähe eines solchen Vulkans leben müsste. Vor ein paar Jahren besichtigte ich das direkt an der San-Andreas-Verwerfung gelegene Örtchen Parkfield in Kalifornien und konnte es kaum nachvollziehen, dass die Menschen dort auf solch einem „Pulverfass“ leben, ganz normal arbeiten gehen, einkaufen, ihre Kinder auf der Spalte spielen lassen und im Garten ohne Aufregung den Grill aufstellen.
    LG von Rosie

  3. So viele Menschen! Das nenne ich mal eine Herausforderung, die besonders an die Hilfsbereitschaft appelliert und hoffentlich auch bekommt, WENN es zu einem Ausbruch kommt. Vielleicht läßt er tatsächlich „nur“ Dampf ab!

    Viele liebe Grüße!

  4. Wir leben hier so wunderbar ruhig, in der Mitte des alten Kontinents. Keine Erdbeben, keine Vulkanausbrüche, die Küste ist auch weit genug weg und die Hochwasser, die uns immer mal heimsuchen, sind hausgemacht. So wie alle anderen Risiken und Probleme auch.
    Ich hoffe, bei Euch bleibt alles gut

    • Danke, Inch, wir hier an der Küste wären wohl kaum von einem Ausbruch betroffen, es sei denn, bei einem Super-GAU durch Asche. Bislang hat sich ‚Don Goyo‘ oder ‚Don Gregorio‘, wie der Popocatepetl auch genannt wird, noch nicht von seiner wilden Seite gezeigt. Im Moment scheint er sich zu beruhigen. Hoffen wir, dass er bald wieder einschläft…
      GLG

  5. „don gregorio“ so nennt man ihn in puebla, ist mal wieder aktiver, d.h. morgens ist das auto grau von der vielen asche die rumfliegt,( schnell abspritzen,denn das ätzt den lack). man muss dazu sagen das der popo schon seit 6000 jahren raucht, seine fumerolas rauslässt, und anscheinend sich dann wieder beruhigt. ich habe die sitauation 2000 mitgemacht, da war die kappe vom popo rotglühend, man konnte dies in der nacht von puebla aus gutsehen, wir glaubten, jetzt fliegt der deckel( kuppe) weg,im augenblick ist dies aber nicht der fall, ich habe damals über notfall pläne auch nach gedacht, und dann gelernt das dies alles nicht nötig war. jetzt ist es wieder so, anscheinend ventiliert der popo von zeit zu zeit, das ist dann manchmal hektisch ( schliessung von df airport wegen asche etc.) aber man kennt dies, denn in unmittelbarer nachbarschaft ist puebla,( vw werk mit seinen vielen zulieferern etc.)und man lebt weiter, schaut etwas genauer hin, aber ohne hektik, wie gesagt seit 6000 jahren soll das so schon laufen, eine grössere verheerende eruption war bis jetzt nicht , und hoffentlich niemals.
    das zu „don gregorio“

  6. Wow. 24 Millionen Menschen. Das ist eine Riesenherausforderung. Und ich denke, es lehrt die Menschen Demut und Hilfsbereitschaft, wenn man so nahe an einem unkalkulierbaren Risiko lebt. Ich drücke die Daumen, dass alles glimpflich verläuft.

    • Danke, Mayarosa. Es wäre ein irrsinniges Chaos, solche Menschenmassen zu evakuieren. Hoffen wir, dass der Vulkan dieser Tage eben einfach „Dampf“ ablässt und sich dann wieder beruhigt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s