Las Pozas de Xilitla – Der verzauberte Garten

Es braucht wohl die Exzentrik eines britischen Mäzens, Sir Edward James, weltgewandt, mit vielen Freunden aus der Künstler-Szene, einem Hang zum Surrealismus und natürlich mit den entsprechenden Mitteln ausgestattet, um mitten im mexikanischen Nebelwald einen Zaubergarten zu erschaffen, der, auch wenn nie vollendet, seinesgleichen sucht, ein Juwel, geschaffen zum Staunen, zum Träumen:

.

Und nun lade ich Euch ein, diesen Zaubergarten mittels der Bilder von Mathias Graf zu besuchen.

(Eintritt in den Zaubergarten duch Anklicken des Fotos)

 

 

Advertisements

19 Kommentare zu “Las Pozas de Xilitla – Der verzauberte Garten

  1. Schau an, jetzt komme ich direkt rein.
    Prima!! Muß eventuell immer „Vallarina“ anklicken, aber im reader geht das nicht. Schaunmermal. Bin jetzt gleich von der Mailbenachrichtigung hierhergekommen.

    LG Mathilda 😉

  2. Danke Vallartina 😀 Schön das die Bilder euch gefallen. ^.^ es ist auch einfach ein schöner Ort! Wie so viele in México… übrigens erinnerte der Garten mich und meiner Freundin an die Fernsehserie „Lost“ (sind beide große Fans gewesen naja und immer noch jeje)
    LG an alle 🙂
    // Mathias

  3. Faszinierend – ich wusste kaum, ob die Architektur die Natur unterstützt oder eher umgekehrt – es ist jedenfalls wie eine Einheit aus grünen Pflanzen und grauen Steinen.
    LG von Clara

    • Du sagst es, Clara! Vielleicht liegt der ganz besondere Zauber aber auch in den halbfertigen Bauten und teilweise Ruinen, so kommt mir dieser Garten beinahe wie ein „verwunschener“ Park vor.
      LG nach Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s