Die Nederlanders sind da!

Vor rund einer Woche landete in Puerto Vallarta der erste Non-Stop Ferienflieger aus Amsterdam mit ca. 200 Niederländern. Da es sich um einen „Jungfern-Flug“ handelte, wurden sie natürlich gebührend empfangen: bei Landung wurde das Flugzeug mit Wasserfontänen begossen

Arkefly in PVR

und die Urlauber anschliessend in der Ankunfthalle des Flughafens mit Mariachi-Musik und kleinen Aufmerksamkeiten willkommen geheissen.
Und schaut man sich die Videos auf der neuen Webseite dieser Reisegruppe an, so kann man davon ausgehen, dass sie bestens versorgt werden und enorm Spass haben!
http://www.puertovallarta-informatie.com/#STUDIEREIS
Schön wäre es natürlich, wenn TUI auch Direktflüge von Deutschland nach Puerto Vallarta anbieten würde.

Advertisements

17 Kommentare zu “Die Nederlanders sind da!

  1. Ach wie schön ….. , dafür landet nicht eine Maschine aus Europa mehr auf unserer Insel …. seit ein paar Monaten schon nicht mehr . Die , die noch VE anfliegen – landen auf dem Festland . Von da gehts dann weiter auf unsere Insel . Sehr umständlich – und nicht mehr lukrativ . So – macht man das Tourismus-geschäft auf der Insel – komplett kaputt .
    Für Euch freue ich mich natürlich sehr 🙂

    LG aus VE .

    • Gibt es denn eine lausible Erklärung, warum die Isla Margarita nicht mehr direkt angeflogen wird?
      Diese Umstände bei der Anreise nach P.Vallarta (meist umsteigen in Europa, nochmals umsteigen in MexCity) sind die Gründe, warum so wenig europäische Touris nach P.V. kommen. Nicht zuletzt sind die Flüge wesentlich teurer als z.B. eine Charter-Reise nach Cancun. Hier ist man immer noch zu sehr auf die Touris aus USA und CAN fokussiert. Aber die Amis haben längst nicht mehr so viel in der Reisekasse, daher lassen auch diese Urlauberzahlen nach. Die beste Lösung für die Orte an der Pazifikküste wäre eben, wie nun von den Holländern vorgemacht, ein Direkt-Charterflug mit Hotel im Paket zu vernünftigen Preisen. Dann würde es auch mit den Deutschen, Österreichern usw klappen.

  2. Zur Abkühlung nach dem langen Flug im stickigen, heißen Flugzeug vielleicht sogar sehr willkommen.
    Tourismus hat aber leider immer seine zwei Seiten.
    Lieben Gruß an dich aus dem kaltenBerlin

  3. sie sind faszinierend die holländer, kleines land aber, oho.
    die historie hat sie als grosse seefahrer gezeigt etc.
    man muss sich das vorstellen, in einer boeng 737, mit 200 leuten an bord, das ist eng dann, aber war bestimmt ein super preis, und da kann man auch ca. 12h gepfercht sitzen.
    übrigens vor jahren, gab es direkt flüge von köln nach vallarta mit einem mex. carrier, der allerdings kurz danach flugverbot für die eu bekommen hat, safety probleme.
    ich bin überzeugt, das europa demnächst auch wieder mehr pv ins blickfeld nimmt. nur wenn ich mir dann engl. hooligans vorstelle, ich weiss nicht.
    abwarten, und tequila trinken

    • Nun 12 Stunden von Amsterdam nach Puerto Vallarta stehen 11,5 Stunden Amsterdam-Mexico Cityz plus min. 3 Stunden Aufenthalt, Umsteigen plus 1 Stunde Weiterflug nach P. Vallarta entgegen. Lieber direkt und kürzere Reisezeit als dieses nervige Gerenne und Suchen zum Anschlussflug!
      Schaun wir mal, ob die TUI vielleicht auch die Reisen künftig von einem deutschen Flughafen anbieten wird.
      Was ich gefunden habe, waren Superpreise bei einem holländischen Reisebüro, leider noch nicht von D aus buchbar.

    • ja wenigstens mit dem Europäischen! Ein Direkt-Charter nach P.Vallarta, so wie es ihn nach Cancun gibt, würde natürlich enorme Vorteile für europäische Touristen bringen!

      Hey! Wo ist Dein Blog????

  4. Haaach, bin ganz hin und wech, da wird einem ja was geboten und im Riu Palace waren wir auch schon einmal, aber nicht in Mexiko….wie schön warm muß es da jetzt sein…seufz 😉

    • Na dann wird’s Zeit, Marianne!
      Wir hätten derzeit tagsüber 28 – 30 Grad und lauschige Abende im Freien bei 23 Grad zu bieten. Nur morgens, so gegen 5 Uhr frieren wir bei 21, 22 Grad
      und das Wasser im Pazifik verwöhnt mit 27 Grad!!!
      Also, wann kommst Du?
      😉

    • Keineswegs. Der Touri-Zufluss aus USA und Kanada ist dominierend. Die Europäer fliegen bislang lieber nach Cancun, weil es dorthin günstige Charter (Flug und Hotel-Pakete) im Angebot gibt. Puerto Vallarta, also die Pazifikküste Mexikos, hat bisher den Tourismus aus Europa sträflich vernachlässigt. Es gibt nur Linienflüge via Mex City, und somit wird es teuer und die Anreise eben länger und strapaziöser.
      Aber trotzdem eine Reise wert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s