Eine Stadt macht dicht!

Entlang des Malecons, die Flaniermeile mitten in der Altstadt am Pazifikstrand, machen Geschäfte, Restaurants, Diskotheken und selbst die Tequila-Cofradías dicht. Hurrikan Jova trifft in der kommenden Nacht auf die Küste, nur schätzungsweise 100 km von der Altstadt entfernt. Bereits jetzt werden in der Stadt Notunterkünfte eingerichtet. Und vor allem macht die gefürchtet Sturmflut grosse Sorgen. Erst vor 9 Jahren, ebenfalls im Oktober, sorgte der Hurrikan Kenna für bis zu 12 Meter hohe Wellen, die Geröll und Schlamm bis selbst in etwas höher gelegene Strassen schwemmten.

Hier ein aktueller Bericht unserer Tageszeitung mit entsprechenden Fotos (bitte nach unten scrollen) :

click

Manzanillo, Colima:

Advertisements

11 Kommentare zu “Eine Stadt macht dicht!

    • Gerade eben erfahren, dass diese Wellen in Barra de Navidad, etwa 180 km südlich von meinem Platz, einige Lokalitäten am Strand schlicht weggespült haben. Ein Freund sprach mit einer Bekannten: deren Restaurant am Strand war knapp 2 mtr unterspült. Sie konnte nur nach massiven Überredungskünsten den Zivilschutz davon überzeugen, die wichtigste Einrichtung noch schnell vor dem kompletten Zusammenbruch des Gebäudes zu entfernen. Manche hat es schwer getroffen!

  1. Danke für den Link zu dem Artikel. Da kann ich gleich ein wenig Spanisch üben. Dennoch sehr bedrückend und ich drücke ganz fest die Daumen, dass es nicht zu schlimm wird. Liebe Grüße

    • Wir in Puerto Vallarta und der Bahía hatten unglaubliches Glück! Aber, wie leider so oft im Leben: es trifft die, welche nichts dagegen zu setzen haben!
      LIebe Grüsse und vielen Dank für Deine Anteilnahme.

    • Wir sind unglaublich gut davon gekommen, Antje. Viele arme Leute, Familien mit kleinen Kindern aus dem südlichen Jalisco und vor allem im Bundesstaat Colima werden weiterhin auf die Hilfe des „refugio temporal“ angewiesen sein. Zum Glück zog dieser Hurricane sehr langsam, das ganze Ausmass werden wir erst morgen und übermorgen von den abgeschnittenen Bezirken erfahren.
      Liebe Grüsse!

  2. Ich kenne es ein ganz klein wenig von Hamburg her – natürlich nicht diese schlimme Sturmflut, als noch H. Schmidt Kanzler war – sondern das, was jährlich kommt.
    Aber das hat mit euren nichts zu tun. Grausam!
    Hoffentlich wird es nicht ganz so schlimm!

    • Die ersten Dörfer an der Küste sind evakuiert, in entlegene Gebiete, die sicher von Überschwemmungen eingeschlossen werden, hat die Gemeindeverwaltung heute LKW-weise Lebensmittel und Wasser gebracht, die Notunterkünfte sind gut ausrüstet. Hoffen wir, dass das nicht allzu viel Schaden entsteht.
      GLG

  3. Kann leider keine Fotos sehen.
    Hoffentlich wird es nicht so schlimm und hoffentlich bist du in Sicherheit 😕
    Da sind ja unsere Stürmchen zum Lachen.

    Alles Gute dir ♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s