Volcán de Chocolate – Schoko-Vulkan

Schokolade macht glücklich, ist unserer Gesundheit zuträglich, was ich bereits ausführlich geschildert habe: >click 

Das nachfolgende Rezept habe ich bei einer TV-Kochshow gefunden und mehrmals schon nachgebacken. Schnell und einfach zubereitet aber trotzdem leckerissimo!

Für 6 Stück:

  • 80 gr Zucker
  • 4 Eier
  • 4 Eigelb
  • 220 gr Halbbitter Schokolade
  • 220 gr Butter
  • 60 gr Weizenmehl Typ 405 (Österr. W480)
  • Zur Deko: Schlagsahne, frisches Beerenobst, evtl. Pfefferminzblätter

Den Backofen auf superheisse 220°C vorheizen.

Ein Madelaines- oder Muffins-/Cupcakes-Blech oder einzelne kegelförmige Backkformen fetten und bemehlen

Zuerst lassen wir die Schokolade im Wasserbad dahin schmelzen und geben dann  stückchenweise die Butter dazu, rühren sie solange unter die dickflüssig gewordene Schokolade bis die beiden eine wunderbar sanft glänzende Masse bilden.  Nach der Rührerei darf sie sich nun etwas  abkühlen.

Jetzt die Eier, Eigelbe und den Zucker vulminant mit dem Handmixer  aufschlagen bis sie weisslich und fluffig werden.

Die vorher arg durchgewirbelte Eimasse behandeln wir jetzt ganz liebevoll und heben  sie vorsichtig unter die Schoko-Buttermasse.

Ein bisschen Festigkeit brauchen wir später beim Backen, also sieben wir das Mehl darüber und lupfen es ebenfalls langsam und vorsichtig unter die Schoko-Butter-Eimasse.  Nicht rühren, damit die Masse luftig locker bleibt.

Die Förmchen zu max.  ¾  mit der Masse befüllen und ab damit  für 5 Minuten in den heissen Ofen.

Die  220 °C brauchen wir wirklich, denn die Masse soll quasi im Hitzeschock erstarren, innen jedoch noch den zart-schmelzenden Kern behalten. Eben wie bei einem richtigen Vulkan. Wir sollten auch geduldig sein und während der Backzeit die Ofentüre  nicht öffnen!

Unsere Vulkankegel lassen wir nach dem Backen noch für etwa weitere 5 Minuten in der Form auskühlen.  Aus den Formen genommen stellen wir sie auf den Kopf und servieren sie am besten sofort.  Dekoriert  mit Schlagsahne und frischem Beerenobst  ein verheissungsvoller Anblick und ein WOW! Effekt, wenn die Schoko-Lava beim Aufbrechen der Vulkanchen  herausströmt!

Buen provecho!

Volcán de Chocolat

 

Advertisements

23 Kommentare zu “Volcán de Chocolate – Schoko-Vulkan

  1. Liebe Vallartina,
    hier die Links, allerdings sind es keine Kochbücher, sondern eher ganzheitliche Lebensgenuss-Seiten, die Marina pflegt. Einige ausgewählte Links zu Kochbüchern findest Du hier auf der Seite, es gibt ja abertausende Kochblogs. Ich suche nicht gezielt, sondern schaue, was mir gefällt.

    ChillendeSchiller

    N’achACHTcafé ~ TALK mit Niveau

    Chillende Schiller (Marina Rupprecht)

    N’achACHTcafé ~ TALK mit Niveau (bei Facebook) ist eine private Gruppe. Anmelden bitte direkt bei Marina Rupprecht.

    Lieben Gruß,
    Renate

  2. Reblogged this on Germanys next Kabinettsküche und kommentierte:
    Ein super Rezept! Vielen vielen Dank, liebe Vallartina. Marina Rupprecht, unsere Chillende Schiller-Küchenfee aus dem http://schillersnachtcafe.wordpress.com/ hatte idiese Schoko-Vulkane schon einmal in ihrem Facebook-
    N’achACHTcafé vorgestellt. Sie wird sich bestimmt freuen, diese direkt aus Mexiko serviert zu bekommen.
    LG, Reka, Social Secretary in Germanys next Bundeskabinett

  3. Hm … das sieht lecker aus und liest sich auch so. Da könnte ich jetzt so reinbeißen, aber der Monitor wäre mir doch zu hart. 🙂 Danke für das Rezept. Vielleicht probiere ich das ja mal aus.

    Süße Grüße 😉
    Sabina

  4. Ganz schön gemein…habe gerade einen Marmorkuchen gegessen, nicht von mir gebacken und geschmeckt hat er ganz scheußlich, wie gekocht und wo der Kakao war, das habe ich mich gefragt.
    Diese Törtchen hier liebe ich…Rezept geschnappt und DANKE gesagt 😀

    Grüßlis ♥ Marianne

    • Ist nicht schwierig. Einziges Problem: diese kcal-Bomben sollten frisch zubereitet und mindestens lauwarm serviert werden. Bereitet man die Masse „auf Vorrat“ zu, verliert sie die Luftigkeit und das Ganze wird schwer, pappig….
      Zubereitung ca. 20 Minuten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s