Tacos! Quesadillas! Pollo! Essen auf der Strasse

Esst mehr Tacos, schmeisst die Drogen weg!

In der Altstadt Vallartas findet man an jeder Strassenecke Taco-Stände, die Wahl der Qual, seinen Hunger unterwegs zu dämpfen. Kein Problem. Aber bevor man gnadenlos zuschlägt und die Tortillas zuschaufeln lässt, ein paar kleine Ratschläge:

An diesen Tacoständen gibt es kein Fliessendwasser. Hygiene kann somit schnell zu einem ernsten Problem werden. Ein paar Augenblicke genügen jedoch um festzustellen, wie reinlich ein Stand gehalten wird: Wichtig ist, dass es eine Person gibt, die kassiert und Wechselgeld gibt – und nicht der Koch! Auch sollte das Abräumen der gebrauchten Plastikteller von einer Person erledigt werden, die nicht die Speisen zubereitet. Und: werden die verwendeten Plastikteller auch wirklich in die Tonne entsorgt und nicht wieder gewaschen und nochmals verwendet. Schauen Sie auch, ob die neuen Plastikteller sorgfältig abgedeckt sind. Sehr vorsichtige Leute können auch mal ihrem Stand des evtl. Vertrauens einen vorab Sicht-Check-Besuch kurz nach Betriebsschluss abstatten: das ist die beste Zeit um festzustellen, wie sauber die Stände und deren Kochgeschirr/Kochplatten geschrubbt, gescheuert, gewaschen werden.

Zu empfehlen in Downtown und Southside Vallarta:

El  Moreno, ab 9.00 bis 12.00 Uhr, beste Tacos, Quesadillas

Marisma, Basilio Badillo/Naranjo – Fisch-Tacos, Scampi-Tacos für 15 bis 20 Pesos

Für Nachtschwärmer: Wie wär’s mit einem Bin-Laden-Shrimps-Burrito (60 Pesos) bei Memo? Geöffnet ab 20.00 bis etwa 2 Uhr morgens. Aquacate/B. Badillo

Leckere Tacos al Pastor gibt es ab 14.00 Uhr bei Takos Panchos, Pino Suarez/Olas Altas

Hühnchen vom Grill: am besten bei El Pollo Feliz direkt gegenüber dem Ausgang vom Flughafen, über die Fussgänger-Überführung bequem erreichbar.

Wohl bekomm'sUnd sollte es mal zuviel Chili und Knoblauch gewesen sein, das Taco quer im Magen liegen: in jedem Supermarkt und Farmacia gibt es ein Pülverchen für ein paar Pesos: „Picot“, eine Portion in einem kleinen Glas Wasser aufgelöst, auf einmal hinunter gestürzt, hilft dem verrenckten Magen auf die Beine….

Mahlzeit!

Advertisements

2 Kommentare zu “Tacos! Quesadillas! Pollo! Essen auf der Strasse

  1. Ja, das kann ich verstehen. Ich esse ja auch nur an den genannten Ständen, weil ich oft genug vorbei komme und sehen kann, wie sorgfältig dort geputzt und mit Zutaten umgegangen wird. Hatte noch keine Probleme – im Gegensatz zu zwei der sog. In-Restaurants!!!!

  2. Essen auf der Strasse?

    Mir kommen die Worte meines Arztes (er Ruhe in Frieden!) wieder in den Sinn, der mich einige Male wegen schwerwiegenden Problemen im Verdauungstrakt behandelte:

    Crudo y callejero, NO!
    Cocido y casero, SI!

    Ich habe auf der Strasse leider des öfteren mit Einzellern und Bakterien wie Shigella, Entamoeba histolytica oder Salmonella Bekanntschaft gemacht.
    Begegnungen der dritten Art mit Cysticercus cellulosus oder Vibrio cholerae blieben mir zum Glück dabei erspart. Seitdem mache ich um Stände an der Strasse einen grossen Bogen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s